Ergebnis 1 bis 3 von 3

E-Mailadressenmissbrauch & Urheberrecht

  1. Juliet
    Juliet ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    2
    Standard E-Mailadressenmissbrauch & Urheberrecht
    Hey, ich bin mir jetzt leider nicht ganz sicher, ob mein Thema, genau in diese Kategorie gehört, aber es schien mir, wegen der Erwähnung des Strafrechtes, doch irgendwie am passendsten. Dass es hier keine richtige Rechtsauskunft gibt, hab ich übrigens auch gelesen, aber ich wollte eig. nur mal so grob nachfragen, ob jemand Ahnung hat, ob diese Delikte, überhaupt irgendwie strafrechtlich verfolgt werden können.

    Es geht bei meinem Problem darum, dass ich seit geraumer Zeit, Mails eines Internetforums erhielt, dass ich zwar vom Reinklicken kannte, aber mich eben nie näher interessiert hat, somit habe ich mich dort auch nicht regsitriert. Ich habe das eher für einen Fehler gehalten und mir war es egal, aber als ich heute als Nicknamen, meinen Nicknamen gesehen habe, den ich überall verwende, wollte ich mich mal genauer informieren und hab mir die Seite angesehen. Da es um sogenannte Benachrichtigungsmails ging, wenn ein neuer Beitrag, in einem bestimmten Thema gepostet wird, bin ich natürlich gleich, dem Link aus der Mail gefolgt. Ich landete also im Support/Fragen und sah dort als vorletzten Post, einen User, der meinen Nicknamen hatte. Ich bin etwas geschockt, auf sein Profil gegangen und was sehe ich da, meine E-mailadresse, befindet sich dort, jedoch besitzt die Person, nicht das Passwort zu meinem Account. Meine Frage wäe jetzt, ob dieser Missbrauch, nicht strafbar ist, da man sich doch mit dieser Adresse ausweist und sie eben nicht zu besagter Person gehört.

    Bei meiner zweiten Frage, handelt es sich um den Dienstahl von Geistigem Eigentum, sprich verfassten Texten, die alleine meiner Fantasie entspringen und nun von einer fremden Person, als ihre eigenen Ideen, ausgegeben werden. Um etwa skonkreter zu werden, handelt es sich um einen 300.000 Zeichen langen Charakterbogen, eines Rollenspielforums, welcher 1,5 Jahre Arbeit in Anspruch genommen hat und auch als Vorlage, für die Protagonistin eines Buches dient, an dem ich gerade schreibe. Diesen fand ichn nun in schrecklicher Verfassung und total zerstört und neu zusammengeflickt wieder, jedoch besteht der ganze Text, noch immer alleine aus Sätzen, die ich verfasst habe, es wurden eben nur Teile rausgestrichen, sodass der Lebenslauf der Figur, überhaupt keinen Sinn mehr ergibt. Jetzt stellt sich mehr eben die Frage, ob es nicht strafbar ist, Texte anderer Personen zu kopieren und als sein Eigentum, auf anderen Websites, online zu stellen.

    Da ich eben nicht ohne jegliches Hintergrundwissen, eine Anzeige machen möchte, wollte ich mich zuvor erkundigen, ob das denn überhaupt Sinn machen würde. Dass die Inhalte gelöscht werden, dem bin ich mir zu 100% sicher, da ich die Administratoren der Seite, sehr entfernt kenne, jedoch kamen solche Vorfälle, schon sehr oft vor und die Gutmütigkeit, eben noch keine Anzeige zu machen, wird anscheinend nur ausgenützt. Vielleicht kann man mit so einer Handlung, endlich ein klares Zeichen setzten und solchen Personen zeigen, dass ihre Handlungen, doch nicht immer so glimpflich verlaufen können.

    Ich freue mich über jegliche Informationen, Antworten und Tipps.

    Liebe Grüße Juliet

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: E-Mailadressenmissbrauch & Urheberrecht
    1)
    Normalerweise geht an eine E-Mailadresse ja eine Bestätigugnsemail. Die hast du wohl angeklickt?
    Jedenfalls würde ich den Anbieter anschreiben und ihn darauf aufmerksam machen. Außerdem darum bitten, dass der Nickname geändert wird, damit nicht du in Zusammenhang mit den Posts gebracht wirst.

    2)
    Die Strafvorschriften im Bereich Urheberrecht finden sich in § 106 ff. UrhG.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  3. Juliet
    Juliet ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    2
    Standard AW: E-Mailadressenmissbrauch & Urheberrecht
    Danke für deine Antwort, aber nein, bei dieser Forensoftware, gehen keine Bestätigungsmails an den Angemeldeten, da mir geraten wurde, mich bei ihnen anzumelden, um mit dem User, in Kontakt zu treten. Gelöscht wird der User bei ihnen auch, sobald das mit dem Kontakt, entweder geklappt hat, oder eben nicht.

Ähnliche Themen
  1. Von Sandstrand im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 16:39
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •