Ergebnis 1 bis 4 von 4

Zitieren von Fernsehdialogen

  1. ballhaus
    ballhaus ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.10.2010
    Beiträge
    1
    Standard Zitieren von Fernsehdialogen
    Tach!

    nehmen wir an ich wollte die besten/lustigsten Zitate oder Sprüche einer TV-Serie sammeln und online stellen. Verletzt ich damit Urheberrecht, auch wenn die Zitate nicht länger als ein Satz sind?

    Grüße

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Zitieren von Fernsehdialogen
    Das gesprochene Wort ist meines Wissens nur in Ausnahmefällen vom Urheberrecht gedeckt. Somit würde ich keine Probleme sehen, solange nicht die Sendungen selbst (oder Ausschnitte davon) veröffentlicht werden.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Zitieren von Fernsehdialogen
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Das gesprochene Wort ist meines Wissens nur in Ausnahmefällen vom Urheberrecht gedeckt.


    § 2 UrhG Geschützte Werke

    (1) Zu den geschützten Werken der Literatur, Wissenschaft und Kunst gehören insbesondere:

    1. Sprachwerke, wie Schriftwerke, Reden und Computerprogramme;
    2. Werke der Musik;
    3. pantomimische Werke einschließlich der Werke der Tanzkunst;
    4. Werke der bildenden Künste einschließlich der Werke der Baukunst und der angewandten Kunst und Entwürfe solcher Werke;
    5. Lichtbildwerke einschließlich der Werke, die ähnlich wie Lichtbildwerke geschaffen werden;
    6. Filmwerke einschließlich der Werke, die ähnlich wie Filmwerke geschaffen werden;
    7. Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art, wie Zeichnungen, Pläne, Karten, Skizzen, Tabellen und plastische Darstellungen.

    (2) Werke im Sinne dieses Gesetzes sind nur persönliche geistige Schöpfungen.

    § 73 UrhG Ausübender Künstler

    Ausübender Künstler im Sinne dieses Gesetzes ist, wer ein Werk oder eine Ausdrucksform der Volkskunst aufführt, singt, spielt oder auf eine andere Weise darbietet oder an einer solchen Darbietung künstlerisch mitwirkt.

    § 77 UrhG Aufnahme, Vervielfältigung und Verbreitung

    (1) Der ausübende Künstler hat das ausschließliche Recht, seine Darbietung auf Bild- oder Tonträger aufzunehmen.
    (2) Der ausübende Künstler hat das ausschließliche Recht, den Bild- oder Tonträger, auf den seine Darbietung aufgenommen worden ist, zu vervielfältigen und zu verbreiten. § 27 ist entsprechend anzuwenden.

    § 78 UrhG Öffentliche Wiedergabe

    (1) Der ausübende Künstler hat das ausschließliche Recht, seine Darbietung

    1. öffentlich zugänglich zu machen (§ 19a),
    2. zu senden, es sei denn, dass die Darbietung erlaubterweise auf Bild- oder Tonträger aufgenommen worden ist, die erschienen oder erlaubterweise öffentlich zugänglich gemacht worden sind,
    3. außerhalb des Raumes, in dem sie stattfindet, durch Bildschirm, Lautsprecher oder ähnliche technische Einrichtungen öffentlich wahrnehmbar zu machen.

    (2) Dem ausübenden Künstler ist eine angemessene Vergütung zu zahlen, wenn

    1. die Darbietung nach Absatz 1 Nr. 2 erlaubterweise gesendet,
    2. die Darbietung mittels Bild- oder Tonträger öffentlich wahrnehmbar gemacht oder
    3. die Sendung oder die auf öffentlicher Zugänglichmachung beruhende Wiedergabe der Darbietung öffentlich wahrnehmbar gemacht wird.

    (3) Auf Vergütungsansprüche nach Absatz 2 kann der ausübende Künstler im Voraus nicht verzichten. Sie können im Voraus nur an eine Verwertungsgesellschaft abgetreten werden.
    (4) § 20b gilt entsprechend.
    Das gesprochene Wort genießt eine Menge urheberrechtlichen Schutz, sofern es die nötige Schöpfungshöhe hat - inhaltlich oder sprecherisch.

    Somit würde ich keine Probleme sehen, solange nicht die Sendungen selbst (oder Ausschnitte davon) veröffentlicht werden.
    Das Zitatrecht sollte da eine Menge abdecken. Insbesondere die schriftliche Wiedergabe von Sprüchen aus Fernsehsendungen.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Zitieren von Fernsehdialogen
    Ich hab auch nicht eine Rede oder einen Künstler gemeint Darum gings in der Frage eigentlich auch nicht, oder?
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von Unregistriert im Forum Urheberrecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.10.2013, 16:01
  2. Von mifupa im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 00:35
  3. Von Arno79 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 16:56
  4. Von neuser im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 16:59
  5. Von Omega im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 13:01
  6. Von Jenni74 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 12:53
  7. Von DJ2222a im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 00:35
  8. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 18:13
  9. Von gorgias1 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 16:12
  10. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 23:20
  11. Von kmorasch im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.12.2007, 12:52
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •