Ergebnis 1 bis 6 von 6

Richtige Hausadresse zu einer E-Mailadresse herausfinden? Polizei kommt nicht weiter

  1. Schnuppe
    Schnuppe ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    3
    Standard Richtige Hausadresse zu einer E-Mailadresse herausfinden? Polizei kommt nicht weiter
    Hallo liebes Forum,

    die Ex-Frau meines Freundes hat sich mit einem 2. Account bei "wer-kennt-wen.de" angemeldet und meinem Freund "üble Sachen" (mal milde ausgedrückt) über mich geschrieben. Da ich zunächst nicht wusste, wer diese Person ist und wer-kennt-wen nur Informationen geben wollte, wenn ich Anzeige erstatte, ging ich zur Polizei.

    2 Tage später gab wkw die Mailadresse zu dem Account bekannt. Sie wies namentlich auf die Ex-Frau meines Freundes hin. Die Polizei schrieb den Betreiber der Mailadresse (msn = hotmail.com) an und wollte die dazugehörige Anschrift haben. Dies würde nur mit einem richterlichen Beschluss gehen, antwortete man. Und den gibt es, lt. Polizei, nur bei Kinderschändern, Schwerverbrechern etc.

    Wir lieferten der Staatsanwaltschaft trotzallem sämtliche Beweise, geschriebene Texte von der echten und der unechten Person, die sich sehr gleichten, Hinweise auf den Namen u.v.m. Natürlich wurde das Verfahren eingestellt und zwar mit der Begründung:

    "Es ist der Beschuldigten nicht mit der erforderlichen Sicherheit nachzuweisen, dass sie die Email mit dem beanzeigten Inhalt geschrieben hat. Die Beschuldigte bestreitet die Tatvorwürfe. Obwohl einige Anhaltspunkte dafür sprechen, wie z.B. das in der hotmail-Adresse enthaltene Wort "...." (Name der Beschuldigten) und Übereinstimmungen zu anderen von der Beschuldigten geschriebenen Texten, ist dies nicht zu widerlegen. Weitere Ermittlungen sind nicht verhältnismäßig. Etwaige zivilrechtliche Ansprüche werden durch diese Entscheidung nicht berührt"

    Meine Frage ist nun, ob es ein Anwalt schaffen kann, an die Anschrift bei msn heranzukommen oder ob das wirklich absolut aussichtslos ist. Mit dieser Hausanschrift und dem dort angemeldeten Namen hätten wir alle Beweise, die wir brauchen.

    Es ist deshalb so wichtig, da diese Frau seit Jahren keine Ruhe gibt (hat von mir bereits eine Unterlassungserklärung bekommen) und es immer weitergeht, wenn sie nicht endlich einmal verurteilt wird. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, was sie sich schon alles geleistet hat.

    Der Triumph ist durch die Einstellung des Verfahrens nun auf ihrer Seite. Mittlerweile wird MIR nun mit einem Anwalt gedroht und auch, dass sie mir körperlich was antun wird. Aber das ist nun zweitrangig.

    Alles was ich bräuchte ist die dazugehörige Hausanschrift und der Name, mit dem sie sich bei msn angemeldet hat. Leider wird der Betreiber über die USA verwaltet (liegt alles in der Akte), darauf wird vom Betreiber alles geschoben.

    Es gibt jedoch in Deutschland eine Vertretung (s. Impressum von msn.com)

    Weiss jemand Rat? Was kann die Polizei oder ich oder ein Anwalt noch tun?

    Ich habe mit der Staatsanwältin telefoniert, sie sagte ich könnte nochmal schriftlich Kontakt mit ihr aufnehmen u. sie entscheidet, ob ich von der Polizei nochmal vernommen werde. Ich kann ihr leider nichts mehr Neues schreiben, nur dass ich inzwischen bedroht werde.

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Schnuppe

  2. Schnuppe
    Schnuppe ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    3
    Standard AW: Richtige Hausadresse zu einer E-Mailadresse herausfinden? Polizei kommt nicht wei
    Ok, es scheint, dass ich hier im falschen Forum bin.

    Trotzdem danke

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.05.2009
    Beiträge
    100
    Standard AW: Richtige Hausadresse zu einer E-Mailadresse herausfinden? Polizei kommt nicht wei
    Ich weis es nicht ob es geht ich glaube schon

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Richtige Hausadresse zu einer E-Mailadresse herausfinden? Polizei kommt nicht wei
    Ein Anwalt sollte eigentlich wissen, was und wie es zu tun ist ... Dafür werden die ausgebildet. Ich weiß ehrlich nicht, was du hier von dem Forum erwartest.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Schnuppe
    Schnuppe ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    3
    Standard AW: Richtige Hausadresse zu einer E-Mailadresse herausfinden? Polizei kommt nicht wei
    @aaky

    Ich habe geschrieben und gefragt, ich zitiere:

    Meine Frage ist nun, ob es ein Anwalt schaffen kann, an die Anschrift bei msn heranzukommen oder ob das wirklich absolut aussichtslos ist. Mit dieser Hausanschrift und dem dort angemeldeten Namen hätten wir alle Beweise, die wir brauchen.

    Ich brauche erst gar nicht teures Geld für einen Anwalt bezahlen, wenn der ebenfalls nicht an die Daten rankommt. Versprechen tun sie ja alles Mögliche.

    Und erwarten tue ich von dme Forum zumindest eine Antwort, deshalb ist man ja in einem Forum, aaky

    Gruß

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Richtige Hausadresse zu einer E-Mailadresse herausfinden? Polizei kommt nicht wei
    Zitat Zitat von Schnuppe Beitrag anzeigen
    Meine Frage ist nun, ob es ein Anwalt schaffen kann, an die Anschrift bei msn heranzukommen
    Nein.
    oder ob das wirklich absolut aussichtslos ist.
    Ja.

    Und zwar gleich aus mehreren Gründen.

    Erstens: jedermann kann sich bei Hotmail eine E-Mail-Adresse einrichten, ohne seinen richtigen Namen, geschweige denn seine Adresse anzugeben. Eine Auskunft von Hotmail würde also mit größter Wahrscheinlichkeit überhaupt nicht weiterhelfen.

    Zweitens: um Hotmail auf dem Rechtsweg zu zwingen, irgendetwas herauszugeben, müsste

    a) das in den USA überhaupt rechtlicht möglich sein
    b) bräuchte man dafür einen in den USA niedergelassenen Anwalt
    und
    c) müsste man die Kosten für die rechtlichen Schritte in den USA selbst tragen, denn die USA haben ein vollkommen anderes Kostenrecht in der Justiz, dort trägt weitestgehend jeder selbst seine Anwalts- und Gerichtskosten, egal wie das Verfahren am Ende ausgeht.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Von Torsten03 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.10.2014, 15:29
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 22:09
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 09:44
  4. Von Montimontt im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 12:05
  5. Von d@d1984 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 21:16
  6. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 15:36
  7. Von Chemiker im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 00:44
  8. Von Fragender88 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 20:28
  9. Von retakal im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 21:37
  10. Von Tuxamoon im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 15:40
  11. Von masterofnothing im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 22:52
  12. Von HankyFranky im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 17:26
  13. Von unsicher im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 13:46
  14. Von Anonymous im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2006, 17:48
  15. Von Anonymous im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2004, 15:51
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •