Ergebnis 1 bis 6 von 6

Rechnung nach mehr als zwei Jahren

  1. KingKong
    KingKong ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.09.2010
    Beiträge
    3
    Standard Rechnung nach mehr als zwei Jahren
    Hallo,

    ich bin neu hier und möchte mich gleich mit einem Knaller vorstellen:

    Im Jahre 2005 habe ich eine Internetdomain bei einem Webhosting Anbieter eingerichtet. Ab diesem Zeitpunkt hab ich, wie vertraglich geregelt, 99 Cent/monatlich bezahlt.
    2007 Habe ich meine Domain gekündigt und der Anbieter hat trozdem weiter 99 Cent von meinem Konto abgebucht. Daraufhin habe ich diese 99 Cent zurückgebucht. Danach hat der Anbieter keine weiteren Abbuchungen gemacht (Über 2 Jahre lang). Der Anbieter behauptet nun, er hätte mir weitere Rechnungen an meine e-mail Adresse geschickt die ich schon seit über zwei Jahren nicht nutze, da ich diese e-mail Adresse nur in Verbindung mit der Homepage genutzt habe. Jetzt, zwei Jahre später, hat mir der Anbieter eine Rechnung über 50 Euro an meine wohnhaftliche Adresse geschickt, um welchen Zeitraum es sich handelt steht nicht im Brief, daraufhin hab ich sofort den Anbieter angerufen und habe folgende Informationen eingeholt:

    -2007 Wurde von mir die Schließung der Domain beantragt und angeblich sofort wieder aufgehoben.
    (Da es schon über zwei Jahre her ist habe ich keine Unterlagen mehr über Kündigungen oder Ähnliches)
    -2008 Wurde die Domain vom Anbieter Gesperrt und es wurde eine Tariferhöhung von 99 Cent auf 1,29 Euro durchgeführt.

    Ich bin davon ausgegangen das die Domain und der in Verbindung stehende Vertrag seit 2007 gekündigt wurde. Ich habe den Dienst des Anbieters ab diesem Zeitpunkt auch nicht mehr genutzt und meine Homepage vom Server entfert.
    Ich wurde zu keinem Zeitpunkt darüber informiert das meine Domain noch existiert da mir keine Zahlungsaufforderung oder Ähnliches geschickt wurde. Ich wurde ebenso nicht über die Tariferhöhung informiert noch habe ich Diese jemals bestätigt bzw. bestätigen können.
    Der Anbieter hat mich zu keinem Zeitpunkt über diese Abläufe informiert obwohl er mein wohnhaftl. Adresse hat.

    Irgendwie komme ich mir hier verarscht vor.
    Auf welcher Grundlage sendet mir der Anbieter diese Rechnung in Verbindung mit dem o.g. Tarifwechsel? Warum wurde ich nicht früher über die Sachlage oder die anfallende Rechnungen informiert? Wie kann eine Tariferhöhung stattfinden wenn Diese nicht von mir bestätigt wurde und ich den Dienst nachweislich spät. seit dem 10.2008 nicht mehr nutze.

    Was denk ihr? Wie sieht hier die Rechtslage aus?

    Vielen Dank für die Antworten

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Rechnung nach mehr als zwei Jahren
    Ich würde hier von einer Verjährung ausgehen Der Anbieter müsste nachweisen, dass er die Rechnungen verschickt hat und dass diese zugegangen sind - was wohl kaum möglich ist
    Ich würde der Forderung grundlegend widersprechen und es im Npotfall auf einen Rechtsstreit ankommen lassen, da der Anbieter meiner Meinung nach in der deutlich schlechteren Position ist Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. KingKong
    KingKong ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.09.2010
    Beiträge
    3
    Standard AW: Rechnung nach mehr als zwei Jahren
    (Ich bin auch kampfbereit aber wg. der Verjährung bin ich mir nicht sicher da das Datum der Domainsperrung im Jahr 2008 ist und ich keine Kündigung von 2007 habe.)

    Da ich kampfbereit bin, habe dem Anbieter heute folgende Post zugesendet:

    Seehr geehrte Damen und Herren,

    im Bezug auf ihre Zahluntgsaufforderung über eine geschuldete Vergütung über 54.75 Euro, eingegangen am 4.09.09, erkläre ich folgende Sachlage:

    Am 1.02. 2005 wurde die erste Schließung der Domain „****“ von mir veranlasst, jedoch nicht von ihnen bestätigt und sie haben weiter den vertraglich geregelten Betrag von 99 Cent/ monatlich von meinem Konto abgebucht.

    Am 8.08.2007 habe ich erneut eine Schließung der Domain „****“ veranlasst und Sie haben keine weiteren Buchungen von meinem Konto gemacht, somit war ich davon ausgegangen das die Domain geschlossen wurde und die Sachlage geklärt ist.

    Am 13.10.2008 wurde die Domain von Ihnen, nach Informationen von Ihrem Mitarbeiter Herr Kretschmer vom 4.09.09, gesperrt.
    Herr **** hat mich auch über einen Tarifwechsel von 99 Cent auf 1,29 Euro informiert obwohl Dieser von mir zu keinem Zeitpunkt bestätigt wurde.

    Ich wurde zu keinem Zeitpunkt darüber informiert das meine Domain und der bei Ihnen laufende Vertrag noch existiert, es wurden auch keine Zahlungsaufforderungen oder Ähnliches geschickt.
    Ich wurde ebenso nicht über einen Tarifwechsel von 99 Cent auf 1,29 Euro informiert und habe diesen auch niemals bestätigt.
    Zu keinem Zeitpunkt haben sie mich über diese Abläufe informiert obwohl sie meine wohnhaftliche Adresse haben.
    Ich war davon ausgegangen das mein Vertrag sowie die Domain „****“ bereits bei Ihnen gekündigt ist.

    Auf welcher Grundlage senden sie mir diese Rechnung in Verbindung mit dem o.g. Tarifwechsel und um welchen zu zahlenden Zeitraum soll es sich hier handeln? Warum wurde ich nicht früher über die Sachlage informiert? Wie kann ein Tarifwechsel stattfinden wenn Dieser nicht von mir Bestätigt wurde und ich Ihren Dienst nicht mehr nutze?

    Bitte nehmen sie Stellung zu den o.g. Informationen und senden sie mir detaillierte Angaben zu meinen Fragen für meinen Anwalt.


    Mit freundlichen Grüßen

    mal sehen was die Gelegenheitsbetrüger antworten!
    Geändert von KingKong (17.09.2010 um 10:14 Uhr)

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Rechnung nach mehr als zwei Jahren
    Zitat Zitat von KingKong Beitrag anzeigen
    mal sehen was die Gelegenheitsbetrüger antworten!
    Schon mal versucht dich in deren Lage zu versetzten? Soll ja auch manchmal helfen...
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  5. KingKong
    KingKong ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.09.2010
    Beiträge
    3
    Standard AW: Rechnung nach mehr als zwei Jahren
    Ja hab ich, trotzdem danke für die brilliant Anregung!

  6. peterson
    peterson ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    18
    Standard AW: Rechnung nach mehr als zwei Jahren
    Wenn ich die Beträge mal zusammenrechne, kommen ja wirklich keine Unsummen auf. Zum anderen frage ich mich, was das für ein (dubioser) Provider ist, der Kündigungen nicht bestätigt!

    Warum bist der Bestätigung damals nicht nachgegangen? Mit meinen Providern hatte ich keine Probleme damit, aber Kündigungen, z.B. Handyvertrag, Versicherung, etc. gehen bei mir nur mit Einschreiben und Rückschein raus.

    Bsp.: Ein Zugangsprovider in Deutschland empfahl mir, dass ich die Hardware und Kündigung mit einem "unfreien" Paket versende, um das Porto zu sparen. Hätte ich das gemacht, wäre die Hardware weg und die Kündigung nicht bestätigt worden. Die haben mir (vielleicht absichtlich) eine andere Adresse genannt und das Paket angeblich nicht bekommen. Ich konnte über die Paketmarke den Versand nachweisen: Und alles war erledigt und bestätigt!

Ähnliche Themen
  1. Von Wursti im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.2014, 12:06
  2. Von Anselm im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.09.2013, 11:37
  3. Von Gruenderkreis im Forum Urheberrecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 18:16
  4. Von Greek1991 im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 10:17
  5. Von creconmedia im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 15:55
  6. Von hura im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 18:38
  7. Von tommi78 im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 10:51
  8. Von tommi78 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 12:57
  9. Von Hammeldammel im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 10:32
  10. Von Ninchen im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 16:17
  11. Von sebheck im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.2007, 16:57
  12. Von minikleinwagenfahrer im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 11:40
  13. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 17:52
  14. Von juergmeyer im Forum Domain-Recht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.05.2007, 13:16
  15. Von MaxMustermann im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.04.2007, 23:32
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •