Ergebnis 1 bis 2 von 2

Inkasso

  1. Sonntag888
    Sonntag888 ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    1
    Standard Inkasso
    Ma angenommen im Februar wurde bei einer Internetfirma Ware bestellt am
    gleichen Tag wurde per Mail die Rechnung geschickt 44,38 €. Am
    24.02. wurde von der Firma per Mail die Nachricht gesendet .., vielen
    Dank für Ihre Zahlung in Höhe von 40,58€. Wie Sie aus beiliegender
    Rechnungskopie ersehen können ist noch ein kleiner Differenzbetrag
    von 3,80€ offen. Man dachte natürlich die Sache ist erledigt hat
    sicherlich der Mann überwiesen. Die 3,80€ wurden am 15.03.
    überwiesen. Jetzt kam am 27.08.2010 ein Inkassoauftrag über 120,53
    Hauptforderung 44,38€. Mahnkosten des Auftraggebers 30,00.
    Man hat von dieser Firma keine Zahlungserinnerung und auch keine
    Mahnung erhalten. Man hat gleich am 30.08. Kontakt mit der Firma
    aufgenommen und die Mail des Zahlungseinganges mitgeschickt. Die
    Firma hat sich entschuldigt und den Betrag 40,58 an das
    Inkassounternehmen überwiesen. Von dem Inkassunternehmen wurde nun
    eine neue Rechnung über 76,-- Euro geschickt. Die Firma wurde erneut
    angeschrieben, und um erneute Klärung gebeten, da der Betrag ja
    überwiesen worden ist und die Inkassogebühren nicht bezahlen werden,
    da stellte sich heraus dass deren Steuerbüro einen Fehler gemacht hat
    und das der Käufer den Betrag gar nicht überwiesen hat. Die Firma schrieb
    dann wir haben das abgegeben und wenden Sie sich an das
    Inkassounternehmen. Das Inkassounternhmen weiss das anscheinend noch nicht. Wie sollte man sich bei einem solchen Fall verhalten?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Inkasso
    Ich hab zwar nicht ganz verstanden worum es genau geht, aber wenn jemand ungerechtfertigt eine Forderung stellt, widerspricht man dieser.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von Ostseefritz im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.02.2018, 18:27
  2. Von leogecko im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2013, 18:49
  3. Von cabhead im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 11:31
  4. Von Hessen-Schorsch im Forum E-Commerce
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 14:01
  5. Von SlipFinger im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 22:25
  6. Von sunny123 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 18:52
  7. Von Oliver1976 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 18:51
  8. Von Blaxxun im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.12.2007, 16:47
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •