Ergebnis 1 bis 6 von 6

Wie hat ein Rechteinhaber auf eine Verletzung aufmerksam zu machen?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    10
    Standard Wie hat ein Rechteinhaber auf eine Verletzung aufmerksam zu machen?
    Von meiner Webseite wurden mehrere Graphiken unrechtmäßig von einem Mitglied eines Forums für Senioren dort eingestellt. Dies wurde mir von einer Leserin meiner Seite gemeldet.

    Ich habe die Redaktion des Seniorenforums, dessen Beiträge übrigens nur nach Anmeldung zu lesen sind, angeschrieben und um Löschung dieser Beiträge gebeten. Die Redaktion ist auch dazu bereit, verlangt jedoch von mir, daß ich die Beiträge genau benenne (Nummer oder Datum und Uhrzeit des Postings), weil es ihm nicht möglich ist, die 200.000 Beiträge nach Graphiken von meiner Seite zu durchforsten. Um mir eine Recherche zu ermöglichen, hat er mir einen Zugang zum Forum ohne Anmeldung angeboten.

    Meine Frage ist nun:
    Kann der Betreiber des Forums das von mir verlangen?

    Bin ich als Rechteinhaberin wirklich verpflichtet, nach meinen Werken in so umfangreichen Beiträgen zu suchen und sie einzeln zu melden (Ich schätze den Aufwand auf mehrere Stunden) ?

    Wie kann ich für die Zukunft vermeiden, daß meine Graphiken dort sichtbar sind - indem ich jeden Tag in ca. 50 - 100 Postings nachgucke, ob eines meiner Werke dabei ist, es melde und es dann nachträglich von der Redaktion entfernt wird? Ist der Betreiber nicht in der Pflicht, die Beiträge seiner Mitglieder auf Verletzung von Urheberrechten selbst zu prüfen?

    Im entsprechenden Forum hat der Betreiber übrigens einen Disclaimer angebracht, der die Mitglieder auf die Konsequenzen aus einer Urheberrechtsverletzung hinweist.

    Danke für Eure Meinung.

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Wie hat ein Rechteinhaber auf eine Verletzung aufmerksam zu machen?
    Der Urheber hat selbstverständlich nachzuweisen, dass er Rechte hat. Damit muss er auch genau benennen können, worauf er Rechte hat. Und das kann nun mal nur der Urheber, woher soll der Betreiber wissen, welche Beiträge es sind ...

    Am einfachsten ist, die Leserin nochmal zu fragen, worum es sich handelt, und ihr erklären,wie man die URL herausfindet ...
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    10
    Standard AW: Wie hat ein Rechteinhaber auf eine Verletzung aufmerksam zu machen?
    Danke, aaky,

    alle meine Beiträge sind entsprechend gekennzeichnet, diese Kennzeichnung ist auch in den Forenbeiträgen sichtbar. Die Postings sind nicht mit einem Link aufrufbar, sondern nur mit einer 8-stelligen Nummer, die dort beim Hochladen automatisch vergeben wird, identifizierbar - evtl. noch durch Angabe des Mitgliednamens, Datum und Uhrzeit des Beitrags.

    Muß ich mich wirklich jeden Tag dort umsehen, um "neue" Verletzungen zu melden? Und sollten welche auftreten, wäre das ein Grund, die Plattform bzw. die Betreiber unverzüglich abzumahnen (vorausgesetzt, die Schöpfungshöhe ist gegeben) ?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Wie hat ein Rechteinhaber auf eine Verletzung aufmerksam zu machen?
    Um es mal einfach zu formulieren: Normalerweise hat sich jeder an das Urheberrecht zu halten. Tun aber viele nicht.
    Deshalb ist es Angelegenheit des Urhebers, seine Werke (wovon ich mal ausgehe) zu schützen. Und es ist ebenfalls Angelegenheit des Urhebers, Verletzungen nachzugehen. Wie stellst du dir das sonst vor?
    Sicherlich, du kannst auch Verwertungsgesellschaften/Labels/Anwälte/... beauftragen, deine Rechte wahrzunehmen, dann brauchst du dich nicht mehr drum kümmern, nur werden die sich kaum für sowas interessieren ...
    Muß ich mich wirklich jeden Tag dort umsehen, um "neue" Verletzungen zu melden?
    Eigentlich musst du dich überall umsehen, denn jeder könnte deine Werke unr3echtmäßig verwneden, wenn du sie "ungeschützt" veröffentlichst. Wie gesagt, das Gesetz gilt zwar und jeder sollte sich dran halten. Tun die Menschen aber nicht. Genau wie Tötung verboten ist - und trotzdem tagtäglich vorkommt. Während Tötung aber gesellschaftlich relevant ist und deshalb von der Gesellschaft verfolgt wird, ist Urheberrecht "nur" für den Urheber interessant. Und muss deshalb von ihm wahrgenommen werden. Im Endeffekt heißt das: Vor der Veröffentlichung für eine Möglichkeit sorgen, wie man seine Werke effektiv schützt.
    Und sollten welche auftreten, wäre das ein Grund, die Plattform bzw. die Betreiber unverzüglich abzumahnen (vorausgesetzt, die Schöpfungshöhe ist gegeben) ?
    Kommt darauf an,. was du unter Abmahnen verstehst. Selbstverständlich sollte der Verletzer sofort, nachweislich (also nicht nur per Telefon oder Email) und deutlich aufgefordert werden, die Rechtsverletzung abzustellen. Und ja, man kann sofort einen Schadensersatz geltend machen, der im üblichen Rahmen liegt. Aber gleich einen sündhaft teuren Anwalt zu beauftragen ist in der Regel undangemessen, auf den Kosten könnte man also durchaus sitzen bleiben.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Wie hat ein Rechteinhaber auf eine Verletzung aufmerksam zu machen?
    Der Website-Betreiber sollte schon in der Lage sein, eine Grafik auf seinem Server zu finden, ohne 200.000 Beiträge von Hand durchsuchen zu müssen...

    Wenn nicht, ist er inkompetent.

    Ich würde dem Website-Betreiber Kopien der Grafiken zur Verfügung stellen und ihm sagen, er möge diese umgehend von seinem Server entfernen.

    Alternativ kann man natürlich auch den "Informanten" bitten, seine Informationen zu präzisieren.

    Allerdings kann ich das Problem ohnehin nicht ganz nachvollziehen...

    Wenn mir jemand - was ja sehr nett ist - mitteilt, "Im Forum XYZ werden Fotos von Dir gepostet, ich vermute mal, daß dies ohne Deine Erlaubnis geschieht!" ---

    --- dann überprüfe ich zuerst mal mein "Rechte-Management".

    Das sagt mir, ob ich dem Forum XYZ irgendwann mal Nutzungsrechte eingeräumt habe.

    Danach schaue ich mir an, wo welche Fotos von mir gepostet sind, und wer tatsächlich für die jeweilige Veröffentlichung verantwortlich ist.

    Und dann überlege ich, wie ich weiter dagegen vorgehe, wenn ich denn dagegen vorgehen will.

    Anders geht's irgendwie ja auch nicht.

    Wenn mir jemand sagt "Hey, im Forum XYZ stehen Fotos von Dir, die von Usern dort hochgeladen wurden!" ---

    --- dann werde ich ja wohl kaum dem Verantwortlichen für die Seite an den Karren fahren und mich beschweren (oder eine Rechnung schicken oder gar eine Abmahnung in die Wege leiten...), ohne vorher genau geprüft zu haben, ob dies denn auch stimmt.

    Sonst stellt sich am Ende heraus, daß mein "Informant" sich leider geirrt hat, und die Fotos waren gar nicht von mir, und ich bleibe dann auf den Kosten einer völlig unberechtigten Abmahnung sitzen...

    Insofern sollte man eigentlich in jedem Fall wissen, wo die Dinger denn nun veröffentlicht wurden...
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Wie hat ein Rechteinhaber auf eine Verletzung aufmerksam zu machen?
    Zitat Zitat von Zitante Christa Beitrag anzeigen
    Muß ich mich wirklich jeden Tag dort umsehen, um "neue" Verletzungen zu melden? Und sollten welche auftreten, wäre das ein Grund, die Plattform bzw. die Betreiber unverzüglich abzumahnen (vorausgesetzt, die Schöpfungshöhe ist gegeben) ?
    Fotos genießen urheberrechtlichen Schutz auch ohne "Schöpfungshöhe", nämlich als "einfache Lichtbilder" (§72 UrhG). Bei Grafiken ist das leider anders.

    Eine "Abmahnung" ist eine anwaltliche Abmahnung. Da ist die anwaltliche Beratung dann sowieso mit im Preis inbegriffen...

    Eine immer wieder neue, fortlaufende Urheberrechtsverletzung kann man durchaus sehr gut mit einer "strafbewehrten Unterlassungsverpflichtung" unterbinden.

    In einer solchen verpflichtet sich derjenige, die die Verpflichtung abgibt, für jeden weiteren Fall einer Zuwiderhandlung eine Konventionalstrafe von X Euro zu zahlen. (X läge da in so einem Fall etwa in einer Größenordnung von vielleicht 1000 bis 5000 Euro. Die Höhe wird so festgelegt, daß sie wirksam abschreckt.)

    Das sorgt dann schon für gesteigerte Aufmerksamkeit...

    Das eigentliche Problem liegt in dem skizzierten Fall aber vermutlich ganz woanders:

    Der Betreiber einer Website ist für Inhalte, die durch Dritte (User) hochgeladen werden, nur dann selbst vom ersten Moment an verantwortlich, wenn er sich diese "zu eigen macht".

    In allen anderen Fällen haftet er erst, wenn er die rechtswidrigen Inhalte nicht unverzüglich entfernt, nachdem er über sie informiert worden ist. (Etwas vereinfacht gesagt.)

    Wenn man also immer wieder von den Usern derselben WWW-Plattform "beklaut" wird, bleibt einem erstmal nichts anderes übrig, als jedes Mal den Betreiber zu informieren und Entfernung der Inhalte zu verlangen.

    In Regress nehmen kann man aber in jedem Fall die User, die die Urheberrechtsverletzung begangen haben. Man kann dann vom Website-Betreiber Auskunft über die Person des jeweiligen Users verlangen, der da rechtswidrig was hochgeladen hat. Das nützt einem allerdings nur dann etwas, wenn es keine anonymen Anmeldungen auf dieser Website gibt, und wenn der betreffende User ausreichend solvent ist.

    Sollten auf einer Website regelmäßig immer wieder Urheberrechtsverletzungen durch die User begangen werden, stellt sich natürlich irgendwann mal die Frage, ob der Betreiber die notwendige Sorgfaltspflicht einhält, um Rechtsverstöße möglichst zu verhindern. Das ist dann aber eine ziemlich komplexe Materie.

    Wenn ich richtig erinnere, haben es einige Markenartikel-Hersteller geschafft, Ebay global in die Pflicht zu nehmen, selbst aktiv gegen Markenrechtsverletzungen auf Ebay vorzugehen.

    Aber sowas kriegt man nicht mehr ohne einen Stab hochqualifizierter Anwälte hin...
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.12.2015, 11:21
  2. Von unwi55ender im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 13:38
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 02:07
  4. Von dehne im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 19:11
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 22:40
  6. Von honkfonz im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 11:51
  7. Von MaWe4585 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 21:18
  8. Von stella im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 08:29
  9. Von Teamplay im Forum E-Commerce
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 22:24
  10. Von Katzenhexe im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 18:16
  11. Von phalanx im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 13:03
  12. Von Anonymous im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 19:49
  13. Von Fabian.Reichardt im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2006, 21:17
  14. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 22:55
  15. Von IC im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2004, 14:45
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •