Ergebnis 1 bis 3 von 3

Freier Mitarbeiter

  1. anonymous4
    anonymous4 ist offline
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    112
    Standard Freier Mitarbeiter
    Hallo
    Wenn jemand Kunde einer großen Behörde von Deutschland ist (arbeitslos)
    Möchte eine freie unentgeltliche Mitarbeiterschaft annehmen für Programmierungen.
    Die Mitarbeiterschaft liegt aber in der Schweiz. Was ist zu beachten?

    Später wenn Projekte Gelder einbringen wird dieser prozentual beteiligt

    Dieses gilt auch bei Kündigung und auch da Arbeitnehmer in Deutschland ist? dieses steht nicht explicit im Vertrag vom Arbeitgeber
    Bei vereinbarter Unentgeltlichkeit besteht ggf. ein Beteiligungsanspruch des Arbeitnehmers an unerwarteten Gewinnen (siehe § 36 UrhG) . Entscheidend für die Beurteilung sind die Umstände des Einzelfalls (sog. "Sonderleistungstheorie"). Der Anspruch aus § 36 UrhG verjährt in zwei Jahren ab Kenntnis. Eine Anwartschaft auf eine Gewinnbeteiligung unterliegt nicht der Zwangsvollstreckung und kann nicht übertragen werden. Ggf. besteht ein Rückrufsrecht wegen Nichtausübung von Nutzungsrechten des Arbeitgebers ( § 41 UrhG) .
    Gruß
    *******
    Geändert von anonymous4 (21.07.2010 um 23:41 Uhr) Grund: Zusatz

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Freier Mitarbeiter
    Solange kein Geld fließt ist es eher uninteressant. Es sei denn, man steht nicht mehr zur Vermittlung zur Verfügung (weil man z.B. im Ausland ist), dann kann das AG/Hartz IV durchaus gekürzt und gestrichen werden.
    Sobald Einnahmen kommen, müssen diese angezeigt werden, wenn sie die jeweiligen Freibeträge überschreiten, wird die Hilfe gekürzt/gestrichen.
    Und dabei ist es völlig egal, wo die Gelder herkommen - selbst Kredite von Verwandten können da Einfluss haben.

    Als Arbeitsloser würde ich mir da lieber mal einen vernünftigen Job suchen, bevor ich solche zweifelhaften Verträge eingehe ...
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. anonymous4
    anonymous4 ist offline
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    112
    Standard AW: Freier Mitarbeiter
    ok danke ..

Ähnliche Themen
  1. Von RedRay im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.03.2014, 19:31
  2. Von Chris122 im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 19:32
  3. Von McForrester im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 15:26
  4. Von murdog2003 im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 17:03
  5. Von Sloth im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2005, 16:39
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •