Ergebnis 1 bis 6 von 6

Gewinnspiel auf Webseite, mit oder ohne Anwalt?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2010
    Beiträge
    3
    Standard Gewinnspiel auf Webseite, mit oder ohne Anwalt?
    hallo,

    tolles forum vielen dank. hat mir schon zu meiner frage eine menge grundsätzlicher informationen geliefert.

    meine frage:
    wenn ich, für einen kunden, auf einer webseite ein gewinnspiel technisch umsetze und hoste, muß dann das gewinnspiel von einem anwalt geprüft werden? Oder kann ich das (nach meinem hier erlangten wissen) umsetzen und dann hoffen das nichts passiert?
    muß bei der ziehung der gewinner ein anwalt dabei sein?

    ist es rechtlich einfacher/sinnvoller den gewinn von einer erreichten punktzahl zu entkoppeln? Also verlost wird unter allen Teilnehmern 3mal preis a und 10mal preis b?

    angenommen ich habe mir das spiel von einem anwalt absegnen/checken lassen. was bringt mir das tatsächlich, wenn hinterher irgendeiner irgendwas mahnt/klagt was auch immer?


    hintergrundinfos:

    es ist wirklich ein seriöes gewinnspiel. ziel ist es, daß die besucher das spiel möglichst oft spielen und weitersagen. zum weitersagen" biete ich keine möglichkeiten an. es gibt keine werbelinks oä. auf der webseite.

    besucher spielt ein spiel (ohne einsatz, ohne daten). am ende kann er sich in eine highscore/bestenliste eintragen oder nicht, wenn er nicht mag. trägt er sich (nach entsprechenden hinweis ein), um an dem gewinnspiel teilzunehmen, bekommen die ersten 3 platzierten einen hauptpreis und die nächsten 10 einen trostpreis. der rest nix. die gewinnbenachrichtigung geschieht per post. daten werden nach ende des spiels(fixer zeitraum) gelöscht.



    bitte mir gehts hier nicht um "abnicken" oä. ein kurze antwort meiner oben gestellten fragen hilft mir bei der entscheidung für oder gegen/einen anwalt.


    vielen dank für die antworten.

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Gewinnspiel auf Webseite, mit oder ohne Anwalt?
    Welche Informationen dazu hast du denn schon sammeln können?
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2010
    Beiträge
    3
    Standard AW: Gewinnspiel auf Webseite, mit oder ohne Anwalt?
    1. es dürfen nur für das gewinnspiel notwendige angaben zur person erhoben werden. dachte an postanschrift. evtl geburtstag wegen teilnahme nur ab 18.

    2. die daten müssen nach dem ende des gewinnspiels gelöscht werden

    3.benachrichtung über erfolgreiche registrierung/teilnahme am gewinnspiel kann bereits als spam ausgelegt werden. deswegen frage ich keine emailadressen ab bzw verschicke gar nichts, außer einer gewinnbenachrichtigung.

    4. in der highscore sollte kein name des teilnehmers auftauchen (veröffentlichung personenbezogener daten)

    5. es kostet nichts. kein einsatz. keine registrierung, von daher ist es kein glückspiel und muß nicht vom amt genehmigt werden.

    6. die eingabe der daten geschieht nach dem eigentlich spiel völlig optional. ich kann immer wieder spielen ohne daten angeben zu müssen.

    7. auf der webseite gibt es keine werbelinks(affiliate) außer zu dem unternehmen und seinen produkten. das gewinnspiel orientiert sich thematisch an einem produkt des unternehmes. wenn der besucher will kann er über link ausserhalb des gewinnspiels zu webseite meines kunden kommen. muß er nicht. brauch er nicht, um das spiel zu spielen oder am gewinnspiel teilzunehmen. dieser link ist klar als solcher gekennzeichnet.

    8. es findet kein usertracking statt.

    9. mitarbeiter/verwandte sind von der teilnahme ausgeschlossen.

    :::EDIT:::

    Nutzungsbedingungen/Gewinnspiel AGB sind nicht wirklich verpflichtend, da sie bestehende Rechte sowieso nicht ersetzen.
    Geändert von minobuwd (14.07.2010 um 15:58 Uhr)

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Gewinnspiel auf Webseite, mit oder ohne Anwalt?
    Würd mich freuen, wenn du länger hier aktiv bleibst - mal jemand, der sich informiert, die Informationen sind gut zusammengetragen.

    Also einen Anwalt für sowas nehmen zu MÜSSEN wäre ja schon echt hart. Überleg mal, dass auch auf der Straße immer mal wieder was zu gewinnen ist - jedes mal ein Anwalt dabei wär schon lustig. Bei der Gewinnermittlung würde ich aber offenlegen (bzw. offenlegbar halten) wie ermittelt wurde.

    Bezüglich der Entkopplung: eine Kopplung wäre ja eigentlich nur interessant, um das Zufallselement auszuschalten. Da hier aber schon kein Entgelt genommen wird, handelt es sich deshalb schon nicht um Glücksspiel.

    Ein Anwalt bringt dir natürlich zwei Sachen: Ersteinmal natürlich Sicherheit, denn der wird ja schon vernünftig schauen, dass alles richtig läuft. Wenn du später dann Probleme hättest, könntest du auf zwei Wegen auf ihn zurückgreifen a) er soll halt sagen, was er sich dabei gedacht hat - vielleicht liegt er ja doch richtig b) eventuell Schadensersatz, wenn er totalen Mist gemacht hat.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.07.2010
    Beiträge
    3
    Standard AW: Gewinnspiel auf Webseite, mit oder ohne Anwalt?
    vielen dank für schnelle und ausführliche antwort.
    hieraus ergibt sich eine folgefrage.

    wie lege ich die gewinnermittlung offen?
    das spiel generiert mir beispielsweise eine excel tabelle, die sortiere ich nach den erreichten punkten. die 3 besten bekommen dann den preis.
    würde eine news mitteilung auf der webseite a la die drei haben gewonnen reichen?

    Zitat Zitat von minobuwd Beitrag anzeigen

    :::EDIT:::

    Nutzungsbedingungen/Gewinnspiel AGB sind nicht wirklich verpflichtend, da sie bestehende Rechte sowieso nicht ersetzen.
    ist dies tatsächlich so?

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Gewinnspiel auf Webseite, mit oder ohne Anwalt?
    Ich dacht jetzt eher sowas wie "die Drei mit den meisten Punkte bekommen den Preis XY" gedacht.

    AGB sind in der Tat kein Muss, wenn nichts geregelt ist, dann gilt das was im Gesetz steht. Dass sie Recht aus Gesetz nicht ersetzten können, stimmt so deshalb nicht. Es gibt allerdings einige Normen (gerade welche, die Verbraucher schützen), die nicht modifiziert werden können. Wie das bei Gewinnspielen aussieht, weiß ich allerdings nicht.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

Ähnliche Themen
  1. Von Kornholioh im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.05.2013, 23:14
  2. Von btrend im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2013, 20:11
  3. Von schulsport im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 14:48
  4. Von crazy_friend im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 17:00
  5. Von radmin im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 18:06
  6. Von Craphix im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 17:32
  7. Von Mobbingman im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 14:41
  8. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 21:43
  9. Von chosen1 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 22:59
  10. Von whookasz im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 02:47
  11. Von biomatrix im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.04.2008, 12:23
  12. Von most_wanted im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 15:38
  13. Von Ted im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 18:30
  14. Von Shoppinger im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 11:32
  15. Von Anonymous im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 00:13
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •