Ergebnis 1 bis 5 von 5

Verantwortlichkeit bzgl. Wasserzeichen auf Promo-CDs

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.07.2010
    Beiträge
    3
    Standard Verantwortlichkeit bzgl. Wasserzeichen auf Promo-CDs
    Hallo!

    Angenommen der Chefredakteur eines Musikmagazins wird von verschiedenen Labels noch vor Veröffentlichungstermin mit Promotion-CDs versorgt. Das läuft entweder übers Internet oder per Post. Die einzelnen Lieder sind dabei mit unhörbaren Wasserzeichen versehen, die einen exakten Rückschluss auf den Chefredakteur liefern, sollten die Lieder in irgendeiner Tauschbörse oder sonstwo auftauchen. Da die Rezensionen vor allem von den Redakteuren geschrieben werden, müssen die CDs nun weitergegeben werden. Redakteur X bekommt also eine Promomotion-CD oder eben MP3s, die eigentlich auf den Chefredakteur registriert sind. Somit würde der Chefredakteur dafür haftbar gemacht werden, wenn Redakteur X z.B. entschließt, die CD illegalerweise ins Internet zu stellen.

    Jetzt meine Frage: Wie kann der Chefredakteur die Verantwortung von sich auf Redakteur X übertragen, so dass auf jeden Fall Redakteur X derjenige wäre, der mit rechtlichen Konsequenzen für sein illegales Verhalten zu rechnen hätte?

    Vielen Dank für Antworten!

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Verantwortlichkeit bzgl. Wasserzeichen auf Promo-CDs
    Jetzt meine Frage: Wie kann der Chefredakteur die Verantwortung von sich auf Redakteur X übertragen, so dass auf jeden Fall Redakteur X derjenige wäre, der mit rechtlichen Konsequenzen für sein illegales Verhalten zu rechnen hätte?
    Gar nicht gegenüber dem Urheber oder Rechtinhaber. Für den bleibt immer der Chefredakteur der Anspürechpartner.
    Im "Innenverhältnis" kann der Chefredakteur dem Redakteur (auch wenn er freier Mitarbeiter ist) durchaus mittels Verträgen und Vereinbarungen oder im Rahmen des Vorgesetztenverhältnisses, wenn er dem Redakteur das Fehlverhalten nachweisen kann, handeln.
    Der Chefredakteur kann sich also bestenfalls durch entsprechende Vereinbarungen mit dem Redakteur nach innen absichern. Nach außen - keine Chance.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.07.2010
    Beiträge
    3
    Standard AW: Verantwortlichkeit bzgl. Wasserzeichen auf Promo-CDs
    Danke für die Antwort.

    Dass der Chefredakteur der Ansprechpartner wäre, wäre ja auch gar kein Problem. Wenn man aber annimmt, dass im allerschlimmsten Fall eine sehr hohe Summe Schadenersatz dafür gefordert wird, dass eine CD schon vor Veröffentlichung im Internet auftaucht: In diesem Fall soll der Redakteur selbst verantwortlich für sein illegales Handeln gemacht werden. Es kann ja nicht sein, dass jemand die Konsequenzen für das Fehlverhalten eines anderen tragen muss.

    Ist mittels interner Verträge dann möglich, dass die letztendlich der schuldige Redakteur die Konsequenzen ausbaden muss und nicht der Chefredakteur?

    Und wie sollte der Chefredakteur nachweisen, dass er es nicht selbst war? Schließlich gehen alle CDs vorher durch seine Hände.

  4. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.07.2010
    Beiträge
    3
    Standard AW: Verantwortlichkeit bzgl. Wasserzeichen auf Promo-CDs
    Eine kurze Frage noch: Was sollte der Anwalt, an den man sich in dem Fall wenden sollte, für ein Spezialgebiet haben?

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Verantwortlichkeit bzgl. Wasserzeichen auf Promo-CDs
    Ich würde Urheberrecht vorschlagen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von orange83 im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2014, 08:50
  2. Von ThreeSixteen im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.01.2014, 23:22
  3. Von mike78 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 00:59
  4. Von ronzen im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 17:00
  5. Von schmitti im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 14:03
  6. Von kohola im Forum Urheberrecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 17:54
  7. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 20:56
  8. Von cp9ine im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 21:04
  9. Von FeldP im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 02:57
  10. Von easy2website im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 18:34
  11. Von TommiH im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2007, 17:57
  12. Von Mine Me im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 11:21
  13. Von .wired im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 23:06
  14. Von i-luma.tv im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 15:58
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •