Ergebnis 1 bis 4 von 4

Mahnungen wegen "kostenpflichtigem Vertagsabschluss"

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.06.2010
    Beiträge
    2
    Standard Mahnungen wegen "kostenpflichtigem Vertagsabschluss"
    Folgendes Problem: ich bekomme eine Mahnung von einer Website, bei dir ich wohl mal war (wahrscheinlich stimmt das sogar) mit Softcore Erotik Dateien. Klar ganz regulär bestätigt dass ich über 18 bin, einfach halt den Button gedrückt und ne E-mail angegeben. Jetzt kam erst ne Rechnung, mit dem Verweiss darauf, dass ich durch klicken des Ü18 Buttons die AGBs akzeptiert hätte die auch einen Vertragsabschluss für 30 Tage über 70 Euro darstellen.
    Wie verhalt ich mich jetzt am besten? Des kann ja so auch nich ganz ok sein oder?
    Weiss jemand was wie des mit dem Widerrufsrecht ist in so nem Fall?
    Und was mach ich aus der Tatsache, dass ich die in dem Mails angegebene Seite sowieso nicht besuchen kann, da lediglich eine Fehlermeldung erscheint wenn ich dies versuche?
    Danke schon mal für Antworten
    Geändert von bassi (30.06.2010 um 19:37 Uhr)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Mahnungen wegen "kostenpflichtigem Vertagsabschluss"
    Kostn, die nur in den AGB angegeben sind, sind nach allgemeiner Rechtssprechung rechtswidrig.
    [url]http://www.e-recht24.de/news/schuldrecht/417.html[/url]
    Allerdings muss man aktiv werden und darf das nicht einfach nur "aussitzen". denn sobald der andere einen vollstreckbaren Titel erwirkt (Mahnverfahren), ist es egal, ob es irgendwann mal rechtswidrig war, dann muss man zahlen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.06.2010
    Beiträge
    2
    Standard AW: Mahnungen wegen "kostenpflichtigem Vertagsabschluss"
    Gut, aber grad über die spezielle Firma dies hier versucht hab ich inzwischen sooo viel im Internet gefunden und nachgelesen, speziell Erfahrungsberichte, und es gab eigentlich zu entsprechender Firma nur einen einzigen Tipp. Nichts tun. Habe Zig Erfahrungsberichte gelesen und alle liefen darauf hinaus, dass diejenigen nichts getan haben und nach mehreren Wochen von besagter Firma auch in Ruhe gelassen wurden.
    Deine Meinung hierzu?
    Danke schonmal.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Mahnungen wegen "kostenpflichtigem Vertagsabschluss"
    Mal klappt es, mal nicht. Sicherlich, die Firma muss erstmal soweit gehen einen Titel zu erwirken, das ist nicht ganz einfach und auch mit Arbeit verbunden. Aber wenn sie es drauf anlegen ...
    Was man tut, muss jeder selbst wissen. Ich halte mich da mit Empfehlungen raus.
    Nur auf die Erfahrungsberichte "bei mir lief es so, so musst du es auch machen" würde ich im rechtlichen Bereich nicht das Geringste geben, der gleiche Fall kann (wegen einer Kleinigkeit) komplett anders ausgehen. das vergessen die "Tipp-Geber" meistens - und für eionen Schaden, den man dann vielleicht erleidet, können die natürlich gar nichts - klar ...

    Wenn du wirklich wissen willst, was du tun sollst, musst du einen Anwalt fragen. Abgesheen davon, dass er nach deutscher Rechtslage der einzige ist,d er helfen DARF, der ist an sein Wort gebunden und haftet dafür. Alles andere sind nur Klugscheißer (und da schließe ich dieses Forum nicht unbedingt aus )
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.04.2015, 17:05
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2014, 14:07
  3. Von MariusN im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.08.2014, 21:07
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 04:06
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 15:28
  6. Von asiani im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 13:20
  7. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 13:32
  8. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 04:19
  9. Von s1t0n1c im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 18:26
  10. Von xdown im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 18:12
  11. Von dermalte im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 17:22
  12. Von bier-tier im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 14:33
  13. Von Anonymous im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 13:27
  14. Von Anonymous im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2009, 04:16
  15. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 18:46
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •