Ergebnis 1 bis 3 von 3

Abmahnung für Bild von Pixelio

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    1
    Standard Abmahnung für Bild von Pixelio
    Hallo

    ich habe echt ein großes Problem.
    Wir haben für unsere Webseite unseres gemeinnützigen Vereins ein Bild von Pixelio.de verwendet ohne den Urheber oder Pixelio zu erwähnen.
    Das wir dazu verpflichtet sind, wussten wir nicht.
    Jetzt haben wir von BGKW Rechtsanwälte eine Abmahnung in Höhe von ca. 1500€ bekommen. Dieses sollen wir bis zum 15. Juli zahlen und zusätzlich eine Strafbewehrte Unterlassungsklärung unterzeichnen.
    Was können wir dagegen tun? Wie gesagt wir sind ein gemeinnütziger Verein mit sehr beschränkten finanziellen Mitteln.
    Ich bitte dringend um Rat. Danke im voraus.

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Abmahnung für Bild von Pixelio
    Das ihr gegen Urheberrechte verstoßenhabt, dürfte wohl kaum strittig sein. Allerdings dürfte die getzliche Kostendeckelung hier wohl relevant sein, da der Verstoß geringfügig ist, wenn es nur um die Kennzeichnung geht.
    Wenn ihr also rechtlich bewandert seid, könntet ihr der Abmahnung widersprechen. Ansonsten müsst ihr das wohl einem Anwalt bergeben. Dann könntet ihr ein paar Euro sparen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Abmahnung für Bild von Pixelio
    Ob die Regelung zu den "gedeckelten Abmahnkosten" hier anwendbar ist, wage ich zu bezweifeln. Letztlich kann das aber nur ein Gericht entscheiden.

    Wenn ich mal laut denken darf: vorsichtig geschätzt könnte ich mir vorstellen, daß man durch Einschaltung eines eigenen Anwalts die Gesamtkosten auf zwei Drittel bis die Hälfte drücken könnte.

    Aber sicher ist das nicht.
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

Ähnliche Themen
  1. Von pinkyinbrain im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.07.2014, 15:08
  2. Von Brigitte im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2013, 22:07
  3. Von BCS im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 02:16
  4. Von Safri im Forum Linkhaftung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 10:48
  5. Von Frosty666 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 13:45
  6. Von stefan29041986 im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 10:13
  7. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 20:15
  8. Von Frief im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 02:27
  9. Von Dusselchen14 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 09:43
  10. Von coffeemug im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 02:52
  11. Von Siegfried_der ätere im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 16:48
  12. Von Sambamann im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 19:20
  13. Von FullVibes im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 10:31
  14. Von doncor2007 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 17:32
  15. Von Anonymous im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 03:03
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •