Ergebnis 1 bis 3 von 3

Ermittlungverfahren

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.06.2010
    Beiträge
    2
    Standard Ermittlungverfahren
    Darf ein Kriminalbeamter bei seinen Ermittlungen einem Rechtsanwalt zur Verletzung seiner Verschwiegenheitsverpflichtung (§ 43 a Abs. 2 BRAO) auffordern. Zumal die Verpflichtung zur anwaltlichen Verschwiegenheit strafrechtlich abgesichert. ist. Nach meinen Rechtsempfinden ein ungeheuerliches Vorgehen. Das mich an schlechte TV-Krimis erinnert. Wo der Kriminalbeamte bei seine Ermittlungen der Sekretärin Beweismttel entlockt.
    Dies so gewonnenen Ermittlung werden dann als Beweise aufgeführt. Der Anwalt und sein Mitarbeiterin werden dann als Zeugen geladen. So geschehen im wirklichen Leben.

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Ermittlungverfahren
    Abgesehen davon, dass der Anwalt das selbst zu verschulden hat, in einem richtigen Gerichtsverfahren dürften die Beweise wohl angezweifelt werden - auch wie in den Filmen, wo die Beweismittel rechtswidrig besorgt wurden
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.06.2010
    Beiträge
    2
    Standard AW: Ermittlungverfahren
    Dank für Ihre Anwort. Wenn es recht ist, werden wir weiter darüber berichten.
    Gruß - Wissen

Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •