Ergebnis 1 bis 4 von 4

Einträge in Gästebüchern

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    2
    Unglücklich Einträge in Gästebüchern
    Guten Tag, ich habe schon einige der hiesigen Beiträge gelesen.
    Die meisten beziehen sich auf Foren.
    Ich habe eine zu Gästebüchern.

    Gästebuchinhaber verweisen gern darauf, dass sie das Recht haben zu entscheiden, wer was bei ihnen schreibt.
    D.h. manche Einträge werden freigeschaltet, andere, die die Admins vielleicht kritisieren, eben nicht.
    Genauso nehmen die Admins sich das REcht heraus, unter die GB-Einträge ihre - manchmal recht aggressiven bis beleidigenden - Kommentare zu setzen.

    Kann man als der derjenige, der einen Eintrag geschrieben hat (oder auch mehrere) verlangen, dass diese samt Kommentaren gelöscht werden?
    Die Admins verweisen auf ihr Recht, selbst zu bestimmen, wen und was sie löschen.
    Gleichzeitig drohen sie mit Anwälten, wenn weitere Äußerungen wegen der gewünschten Löschung nicht unterbleiben.

    Vielleicht hat ja jemand hier mal Ahnung von der Rechtslage.

    Danke!

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Einträge in Gästebüchern
    Gästebuchinhaber verweisen gern darauf, dass sie das Recht haben zu entscheiden, wer was bei ihnen schreibt.
    Was auch stimmt
    Genauso nehmen die Admins sich das REcht heraus, unter die GB-Einträge ihre - manchmal recht aggressiven bis beleidigenden - Kommentare zu setzen.
    Auch das ist ihr "gutes Recht". (wobei ich jetzt davon ausgehe, dass mit Administratoren der Betreiber oder beauftragte Personen gemeint ist)
    Kann man als der derjenige, der einen Eintrag geschrieben hat (oder auch mehrere) verlangen, dass diese samt Kommentaren gelöscht werden?
    Da gilt das Gleiche wie bei Forumsbeitrögen: Wenn sie persönliche Daten enthalten oder gegen geltendes Recht verstoßen
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.06.2010
    Beiträge
    2
    Standard AW: Einträge in Gästebüchern
    Danke aaky,

    dann kopiere ich mal hierher, was ich mit aggressiven Kommentaren gemeint habe:

    "..Wenn man nichts zu verbergen hat, braucht man sich auch nicht hinter irgendwelchen Phantasie- oder ausgedachten Namen verstecken. Aber anderen Menschen etwas vormachen, nur weil man ein schlechtes Gewissen hat und sich dann hinter Falschnamen versteckt, der muss anscheinend etwas auf dem Kerbholz haben. Da gibt es ganz bestimmte Personen, die es ständig so machen. Wer gemeint ist, wissen diejenigen selber."

    "..Eine Nachricht an all diejenigen, die es immer noch nicht verstanden haben oder es einfach nicht kapieren wollen.

    Wer mit uns nichts zu tun haben will, der soll uns auch in Ruhe lassen und nicht ständig E-Mails schreiben.

    Ein paar Hinweise:

    1. Wer in ein Forum oder Gästebuch reinschreibt, der macht es freiwillig.
    2. Bei uns wird niemand genötigt, sich einzutragen oder mitzuarbeiten (Dafür sind wir von ehemaligen FC-Mitgliedern genug angegriffen worden).
    3. Es steht den Admins des eigenen Gästebuchs und Forums frei, Einträge freizuschalten oder zu löschen, warum siehe Punkt 1.
    4. Wir lassen uns, insbesondere Kerstin, nicht drohen. Es haben schon andere versucht und sind auch gescheitert.
    5. Sämtliche Kontaktaufnahmen sind an meinen (KP) Anwalt weitergereicht worden..."


    Da die Betreiber des Gästebuchs aber leider krankhaft stur sind, wird mir wohl nur übrig bleiben, das so hinzunehmen oder evtl. Anwälte einzuschalten.

    Vielleicht habt Ihr ja noch ein paar Schlagwörter für mich, die ich den Leuten dort um die Ohren kann, damit sie mich ernst nehmen.

    Danke

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Einträge in Gästebüchern
    Ich bin zwar auch kein "weißes Schaf", was Ausdrucksweisen angeht (auch ich bin schon dafür schon kritisiert worden ), aber irgendwie entgeht mir, was an den Aussagen "rechtswidrig" sein soll.

    Sicherlich, der Ton ist nicht "nett", hat sicherlich auf seriösen Seiten auch nichts zu suchen und zeugt eher von einem "übersteigerden Selbstbewußtsein", aber die Sache ist weder persönlich noch direkt angreifend. Jetzt könnte man damit argumentieren, wer sich angegriffen fühlt macht nichts anderes als das Beschriebene, aber deswegen sehe ich hier noch keine "Straftat".

    Um es kurz zu machen: Wenn man mit irgendwas nicht einverstanden ist, was man tatsächlich freiwillig macht - warum lässt man es nicht einfach?
    Ich kann dir leider keinen Tipp geben, auf welcher Rechtsgrundlage man gegen solche Sätze vorgehen sollte, eine Straftat (Beleidigung, üble Nachrede o.ä.) sehe ich nicht, da hier niemand persönlich angesprochen wird. Und zivilrechtlich würde ich auch keine Behinderung oder Schaden sehen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von hexe im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2009, 21:23
  2. Von Unregistriert im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 16:44
  3. Von Anony im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.03.2007, 10:13
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2007, 19:54
  5. Von crossbody im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 21:43
  6. Von Anonymous im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2004, 08:05
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •