Ergebnis 1 bis 16 von 16

Als Minderjähriger eine Domain reg.

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.2010
    Beiträge
    9
    Beitrag Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Guten Abend,

    Wenn ich für meinen Sohn eine Website registriere läuft diese ja über meinen Namen! Allerdings wenn dieser Spenden sammeln möchte (Für die Website) dann müsste ich sobald er 1€ gesammelt hat, eine Steuererklärung schreiben da ich Selbstständig bin!

    Aber wäre es möglich die Website auf meinen Sohn registrieren zu lassen und mich als Rechtliche Vertretung eintragen lassen (Impressum)?

    Somit müsste ich ja keine Steuererklärung schreiben für die Spende über 1€!

    Viele Grüße

  2. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.2010
    Beiträge
    9
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Guten Abend nochmal bzw. wieder

    Er würde gerne eine kleiner Community auf der
    Domain aufbauen - Legal?

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Allerdings wenn dieser Spenden sammeln möchte (Für die Website) dann müsste ich sobald er 1€ gesammelt hat, eine Steuererklärung schreiben da ich Selbstständig bin!
    "Spenden" als Einnahme gibt in DE rechtlich nur für gemeinnützige Zwecke. Das wären also ganz normale "gewerbliche" Einnahmen. Und eine Steuererklärung musst du sowieso machen. Und als Betreiber der Seite sind es deine Einnahmen.
    Aber wäre es möglich die Website auf meinen Sohn registrieren zu lassen und mich als Rechtliche Vertretung eintragen lassen (Impressum)?
    Die Registrierung ist von den Bedingungen des Registrars abhängig. In der Regel verlangen die aber Volljährigkeit oder eine juristische Person (Gewerbe). Als "rechtliche" Vertretung kann man zwar dastehn, aber dass heißt auch, die komplette Verantwortung (siehe oben). Und wenn der Minderjährige Sohn der Betreiber sein soll, muss dieser auch alle Voraussetzungen erfüllen (z.B. Gewerbe), dann gibt es aber keinen "rechtlichen Vertreter" mehr, der er selbst für alles haftbar wird.
    Somit müsste ich ja keine Steuererklärung schreiben für die Spende über 1€!
    Danmn muss es dein Sohn tun
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  4. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.2010
    Beiträge
    9
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Danke für die Antwort allerdings
    muss man soweit ich weiß keine Steuererklärung schreiben wenn
    man mir die Domain kosten wieder reinholt!

    Und soweit ich weiß muss man ebenfalls kein Gewerbeanmelden wenn man nicht über 210€ einnimmt und somit keine Steuererklärung schreiben

    Aber bist du dir da sicher?
    Denn Abmahnungen sind ja doch recht teuer

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    muss man soweit ich weiß keine Steuererklärung schreiben wenn
    man mir die Domain kosten wieder reinholt!

    Und soweit ich weiß muss man ebenfalls kein Gewerbeanmelden wenn man nicht über 210€ einnimmt und somit keine Steuererklärung schreiben
    Da bin ich mir zu 100% sicher, das es NICHT so ist - denn sonst müsste jede Firma, die Verluste macht keine Erklärungen mehr abgeben ... Und das ist definitv falsch.

    Eine solche "Betragsgrenze" kenne ich nicht. Sicherlich, nicht alles ist ein gewerbe nur weil man Geld einnimmt, nur sich darauf versteifen ist völlig falsch. Und gefährlich, denn die Anwälte die man braucht, wenn man Abmahnugnen bekommt oder Nachzahlen muss + Strafe ist um einiges teurer.

    Ich kann nur empfehlen: Mit der Sache zum Gewerbeamt/Finanzamt und dort informieren. Oder einen Anwalt oder spezielle Berater aufsuchen, die können meistens weiterhelfen, BEVOR es zu spät ist.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  6. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.2010
    Beiträge
    9
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Wieder danke

    Naja... Es geht ja nur darum das man für Website ca. 10-15€ im Monat kostet...
    Diese Kosten würde man am Anfang so oder so nicht reinbekommen

    Aber am Anfang wäre es eh nicht wichtig Spenden zu sammeln?
    Ich habe auch nochmal gegooglet und da waren einige Volljährige welche gesagt haben das diese ihre eigene Website (Auf ihrem Namen) mit ca. 12 Jahren hatten.

    Wie würde das denn erstmal laufen wenn man am Anfang nur die Domain auf meinen Sohn registrieren würde?

    Viele Grüße

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.2010
    Beiträge
    9
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Muss ich denn bei sagen wir mal ca. 30€ im jahr durch Spenden (Denke am Anfang eh nicht mehr) wirklich ein Gewerbe eröffnen???

    p.s. darf man einem Kind mit 15 eine Domain registrieren??

    Viele Grüße und einen schönen Abend noch
    Geändert von Timtimp (07.06.2010 um 21:10 Uhr)

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Muss ich denn bei sagen wir mal ca. 30€ im jahr durch Spenden (Denke am Anfang eh nicht mehr) wirklich ein Gewerbe eröffnen???
    Wenn du aufhören würdest, von dem Geld als "Spende" zu reden, würdest du es bestimmt erkennen. In DE sind rechtlich gesehen Spenden klar definiert (solltest du als Selbständiger wissen, wenn nicht, frag mal deinen Steuerberater). Und der "Spendenbuttpon" auf der Webseite einer Privatperson ist rechtlich gesehen keine Spende, sondern eine Einnahme. Wie man das nennt, ist dem recht völlig egal.
    Also kurz: Es oist keine Spende, sondern eine Einnahme. Und wenn diese nicht auf einer Leistung basiert oder die empfangene Leistung übersteigt, spricht man von Gewinn. Und wer mit Gewinnabvsicht tätig wird (Absicht! nicht tatsächlicher Gewinn), handelt gewerblich. Und wer gewerblich handelt, braucht ein gewerbe. Wer ein Gewerbe hat ...
    Die Gewinnabsicht könnte man meiner Meinung nach verneinen, wenn eine Grenze der Einnhamen gesetzt ist (die im Idealfall mit den Ausgaben übereinstimmt), solange das aber nicht erkenntlich ist, solange könnte (!) von einem Gewinn ausgegangen werden. Selbst wenn man also nicht sofort ein gewerbe anmeldet, könnte man durchaus mit Fragen der verantwortlichen Stellen und Ämter rechnen müssen.
    Aber am Anfang wäre es eh nicht wichtig Spenden zu sammeln?
    Warum dann nicht einfach weglassen?
    Ich habe auch nochmal gegooglet und da waren einige Volljährige welche gesagt haben das diese ihre eigene Website (Auf ihrem Namen) mit ca. 12 Jahren hatten.
    Das ist ja prinzipiell auch kein Problem, solange nicht irgendwelche rechtlichen Probleme betroffen sind. Solange alles gut geht, solange haben die sicherlich auch keine Probleme ... Nur wenn mal was schief geht, dann ist das Geschrei groß
    Abgesehen davon, dass es im Internet nur Superhelden, Einsteins und Künstler gibt, die mit 5 Jahren schon die Welt gesheen haben und ihr erstes Buch veröffentlicht haben ... Man glaube alles, was im Internet steht
    Wie würde das denn erstmal laufen wenn man am Anfang nur die Domain auf meinen Sohn registrieren würde?
    ...p.s. darf man einem Kind mit 15 eine Domain registrieren??
    Dazu schaue man sich die Bedingungen des jeweiligen Registrars an. Bei den meisten ist das aber ausgeschlossen. Und wenn es doch geht, und es zu Problemen kommt, weil Kinder nun mal nicht Recht und Gesetz kennen (wollen), muss man sich als Erziehungsberechtigter seiner Verantwortung und möglichen Haftung bereit sein. Hier kommt es darauf an, wie weit man seinem Kind vertraut und bereit ist, für dessen Fehler einzustehen - woie im ganz normalen Leben auch. Das Internet ist weder rechtsfrei noch herrschen da irgendwelche anderen gesetze als im wahren Leben - auch wenn das mancher gern glauben mag.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  9. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.2010
    Beiträge
    9
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Dann anders herum...
    Ich vertraue meinem Sohn voll und ganz
    Also wenn das so geht dann werd eich das so machen...
    Ich denke ich werde mich noch mit einem Anwalt in Kontak setzen

    Was wäre denn wenn ich einen Premium account als gegenleistung anbiete?
    Auch wenn dies nur z.b. einen Euro kosten würde?

    Auch Gewerbemäßig anmelden???

  10. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Ich vertraue meinem Sohn voll und ganz
    Also wenn das so geht dann werd eich das so machen...
    Wie gesagt, wenn der Registrar es zulässtl, ist das durchaus machbar.
    Ich denke ich werde mich noch mit einem Anwalt in Kontak setzen
    Das empfiehlt sich auf jeden Fall immer.
    Was wäre denn wenn ich einen Premium account als gegenleistung anbiete?
    Auch wenn dies nur z.b. einen Euro kosten würde?

    Auch Gewerbemäßig anmelden???
    Hier gilt genau das Gleiche, es kommt auf die Absicht des Gewinns an (und auf die auf Dauer angelegte Tätigkeit, da kann man bei einer Webseite aber von ausgehen)
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  11. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.2010
    Beiträge
    9
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Habe die Seite nun auf meinen Namen gemacht und möchte diese nun umändern lassen!

    Direkt der Gewinn pro Monat wird zusammen gezählt und dann wenn wir ca. 15€ haben dann würde ich das Geld wieder ausgeben und dafür z.b. ein Spiel kaufen Also mache ich wirklich 0€ gewinn!

  12. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Direkt der Gewinn pro Monat wird zusammen gezählt und dann wenn wir ca. 15€ haben dann würde ich das Geld wieder ausgeben und dafür z.b. ein Spiel kaufen Also mache ich wirklich 0€ gewinn!
    V orsicht, da steckt Absicht dahinter Denn du würdest das Geld nur ausgeben, weil es da ist. Und aiuch wenn du alles wieder für den zweck ausgeben würdest, könnte gewerbliches Handeln dahinter stecken (sonst würde jede Firma, die keinen gewinn macht sondern das Geld wieder ausgeben nicht mehr gewerblich handeln).

    Mit "unklaren" Einnahmen - gleich welcher Art und was man damit macht - wäre ich sehr vorsichtig und würde mich VOHER an die Ämter (Gewerbe/Finanzamt) wenden. Nur die können (und werden) das genau beurteilen. Denn wenn die erstmal Wind von etwas bekommen haben, ohne dass man vorher gefragt hat, beißen die sich ganz schnell fest ...
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  13. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.2010
    Beiträge
    9
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    ok
    Ich dachte um ehrlich zu sein das dass ok sei weil die Leute die dort Geld an uns überweisen dies später wieder bekommen könnten in form von spielen z.b.

  14. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Sowas nennt man in der Wirtschaft "Investition"
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  15. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2010
    Beiträge
    5
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Hallo Timtimp,

    ich betreibe als 15 jähriger bereits eine Community mit Toplevel Domain, das ganze läuft auf einem virtuellen Server.

    Bei der Registration der Domain & Servers gab es keine Einschränkungen in Sachen Alter, etc.

    Ebenso hatte ich bis jetzt noch keine Probleme obwohl ich seit 2 Jahren Webseiten, etc. aufbaue.

    Dein Sohn sollte auf jeden Fall Ahnung von der Umsetzung der Website haben, etc.

    Ebenso werden wahrscheinlich die genauen Daten deines Sohnes erforderlich sein, wo dieser wohnt, etc.

    Ich hatte mal lange Zeit Kontakt mit einem 12 jährigen der schon eine Community mit 1500 Mitgliedern betrieben hat. Ebenso hatte derjenige einen eigenen Maildienst so ähnlich wie die großen Free Anbieter.

    LG Joseph

    PS: Ich spreche aus Erfahrung, dies stellt also keine Rechtsberatung dar.

  16. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.06.2010
    Beiträge
    9
    Standard AW: Als Minderjähriger eine Domain reg.
    Hallo ihr beiden

    Leider bin ich andere Boards gewöhnt und habe den Seiten Button nicht gesehen

    Wie gesagt die Domain ist registriert und es sind derzeit 120 Mitglieder registriert
    Allerdings läuft die Domain auf meinen namen aber er ist der alleinige Administrator
    Allerdings gab es heute etwas wo er sich beweisen konnte!
    Zum Glück hatte er in der Zeit wo er in England war einen Supporter welcher 100% aktiv ist und dieser hat ihm heute auch geschrieben!
    Es hat keine 5 Minuten gedauert da warum die Beiträge von dem user weg incl. des Users

    Ich denke ich kann damit nichts falsch machen

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.12.2015, 12:21
  2. Von schlumpfgott im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 17:49
  3. Von Sonnenkind2005 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 13:30
  4. Von einuser im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 14:21
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 22:40
  6. Von andreasp80 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 23:04
  7. Von ah87 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 18:45
  8. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 11:36
  9. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 23:13
  10. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 17:11
  11. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.08.2008, 16:29
  12. Von Anonymous im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 23:44
  13. Von Kikkoman im Forum Domain-Recht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 09:31
  14. Von Christoph im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.08.2007, 07:41
  15. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 22:55
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •