Ergebnis 1 bis 6 von 6

Programmierung von Handelssystemen + Haftungssausschluss

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    5
    Standard Programmierung von Handelssystemen + Haftungssausschluss
    Hallo,

    ich programmiere Software zum automatisierten Handel am Finanzmarkt. Ich habe zwar bereits einige Programme erfolgreich programmiert, dennoch kann man gerade als Softwareentwicklerin Fehler nie ausschließen.

    Da ich die Programmierung nicht im großen Umfang betreibe (nur einige hundert Euro im Jahr), möchte ich mir eine IT-Haftpflicht "zuerst" hereinarbeiten. Auf der anderen Seite habe ich natürlich große Angst, nicht dass durch einen Fehler von mir meine ganze Familie finanziell ins Unglück rennt.

    1.
    Ist es möglich, dass ich dem Kunde vor einem Programmierauftrag einen Haftungsausschluss zusende, den er dann mit der Auftragserteilung unterschreibt.
    In diesen Haftungsausschluss würde ich schreiben, dass die Software nur für den Demoaccount zum Test der eigenen Strategie gedacht ist und sie nur auf eigenes Risiko hin im realen Handel verwendet werden darf?

    2.
    Oder ist es "sicherer", die Software als ungetestetes Programm zu verkaufen, und der Kunde verpflichtet sich es vor dem Einsatz ausgibig auf ihre Funktion hin zu testen. Falls noch ein Fehler in der Programmierung auftritt, würde ich ihn kostenlos nachbessern.

    3.
    Was wäre, wenn der Kunde das von mir programmierte System weiterverkauft und dessen Kunde durch dieses Programm finanziellen Schaden erleidet. Wer haftet dann dafür? Ich als Programmiererin, oder mein Kunde als Verkäufer des Systems?

    4.
    Wenn ihr nur einen bestimmten Betrag zur Verfügung habt, würdet ihr es für einen Anwalt und den Haftungsausschluss ausgeben, oder für eine IT-Haftpflichtversicherung?

    Wo kann man sich informieren, ob es Fälle gibt, bei denen eine Softwareentwicklerin für Programmierfehler haftbar gemacht wurde?

    Vielen herzlichen Dank!

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Programmierung von Handelssystemen + Haftungssausschluss
    1.
    Ist es möglich, dass ich dem Kunde vor einem Programmierauftrag einen Haftungsausschluss zusende, den er dann mit der Auftragserteilung unterschreibt.
    Möglich ist es, nur inwiefern das relevant ist, muss immer im Einzelfall geprüft werden.
    In diesen Haftungsausschluss würde ich schreiben, dass die Software nur für den Demoaccount zum Test der eigenen Strategie gedacht ist und sie nur auf eigenes Risiko hin im realen Handel verwendet werden darf?
    Einen solchen Passus würde ich problematisch sehen. Wenn die Software dafür vorgesheen ist, am realen Markt zu ahndeln, muss sie auch dafür geeignet sein. Eine Bemerkung "du kannst damit handeln, aber eigentlich geht es nicht" ist ein Widerspruch an sich und muss nicht akzeptiert werden.
    2.
    Oder ist es "sicherer", die Software als ungetestetes Programm zu verkaufen, und der Kunde verpflichtet sich es vor dem Einsatz ausgibig auf ihre Funktion hin zu testen. Falls noch ein Fehler in der Programmierung auftritt, würde ich ihn kostenlos nachbessern.
    Ist genau das gleiche. Wenn sie ungetestet ist, darf man sie nicht für diesen Zweck verkaufen.
    3.
    Was wäre, wenn der Kunde das von mir programmierte System weiterverkauft und dessen Kunde durch dieses Programm finanziellen Schaden erleidet. Wer haftet dann dafür? Ich als Programmiererin, oder mein Kunde als Verkäufer des Systems?
    Der Verursacher. Wenne s ein Problem der Software ist, also der Hersteller, nicht der Verkäufer.
    4.
    Wenn ihr nur einen bestimmten Betrag zur Verfügung habt, würdet ihr es für einen Anwalt und den Haftungsausschluss ausgeben, oder für eine IT-Haftpflichtversicherung?
    Ich würde überhaupt erstmal einen Anwalt fragen. Denn mit derartigen Zweifeln sollte man meiner Meinung nach die Finger davon lassen. Entweder man ist von dem überzeugt, was man tut, oder man lässt die Finger davon.
    Zum Thema IT-Haftpflicht: "Interessant" finde ich die Abzockerangebote auf dem Markt schon. Denn wenn man sich anschaut, was die wirklich abdecken, fragt man sich, wofür man das Geld ausgeben soll ...
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.04.2010
    Beiträge
    5
    Standard AW: Programmierung von Handelssystemen + Haftungssausschluss
    Vielen Dank für deine Antwort!

    Es ist schon so, dass ich meiner Programmierung vertraue, doch dies ist ein kritisches Umfeld
    >
    wenn mein Programm eine Verkaufsorder sendet bzw. normal senden würde und tut es nicht, dann kann durch die Hebelfunktion ein sehr großer finanzieller Schaden entstehen!!

    Dies kann viele verschiedene Ursachen haben, da stecke ich nicht drin, wenn es beim Test funktioniert, dann aber im Einsatz bei 1000. mal einmal nicht.

    Ich habe auch eine Familie und wir haben uns Mühsam unser eigenes Häuschen erarbeitet, daher ist es für mich sehr wichtig, dass wir nicht alle finanziell drin stecken.

    ...ich weiß, da gibt es die UG zur Absicherung und ich bin auch ernsthaft am Überlegen, ob ich es nicht mache. Aber bis dahin möchte ich noch ein paar Programme schreiben um zu sehen, ob ich überhaupt genügend Kunden für so ein Vorhaben hätte.

    Hättest du einen Tipp für die IT-Haftpflicht?
    Wäre sehr dankbar dafür!

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Programmierung von Handelssystemen + Haftungssausschluss
    Ich hab volles Verständnis für dich (auch wenn mich deine Lebensgeschichte eigentlich nicht interessiert), aber wer ein Risikop eingeht, muss es auch tragen. Wer das nicht kann oder will, sollte das Risiko vermeiden-. Mehr kann ich dazu nicht mehr sagen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Rechthaberich
    Rechthaberich ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    2
    Standard AW: Programmierung von Handelssystemen + Haftungssausschluss
    Das sollte man einfach eine [URL="http://www.haftpflichtversicherungtest.org/berufshaftpflichtversicherung/"]Berufshaftpflichtversicherung [/URL]haben, denke ich.

  6. Rechthaberich
    Rechthaberich ist offline
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    2
    Standard AW: Programmierung von Handelssystemen + Haftungssausschluss
    Siehe auch unter [url]http://www.haftpflichtversicherungtest.org/berufshaftpflichtversicherung/[/url].

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 07:36
  2. Von v3n3 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 23:57
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •