Ergebnis 1 bis 8 von 8

Widerruf

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    3
    Standard Widerruf
    Hallo
    War jemand schon in so einer situation?

    Ich habe ramrigel in ein onlineshop bestellt und diese auch bekommen,
    als ich die riegel bekommen habe ich den shop eine email gesicht das die rigel perfeckt funktionieren.

    Ich stellte jedoch nach paar tagen fest das die rigel zu teuer für mich sind und ich sie aus geldmangel an den onlineshop zurücksende, das habe ich auch getan also den onlineshop die rigel und eine email mit einer überschrifft Widerruf gesickt das ich aus geldmangel die rigel nicht behalten kann und darum sie zuruckgesendet habe..

    nach paar tagen erhielt ich die rigel wider und ein schreiben in den drin steht:

    "das sie die rücksendung am datum xx.xx.xxxx erhalten haben, das mein widerrufsrecht erloschen ist weil ich die module verwendet habe und die volle funktinsfähigkeit bestätigt habe und das ich über den kaufpreis bescheit wusste. Eine rückname aus finanzielen gründen ist ausgeschlossen..
    und da steht noch "wir bestehen deshalb auf der Einhaltung des Kaufvertrages.""
    mehr steht da nicht drin.

    wie ist das jetzt hat der online shop recht oder nicht? muss ich die speicher rigel jetzt behalten? ich habe doch püntlich zum widerrufsende 14tage zurückgeschickt weiss jemand wa das soll?


    meine frage ist, ist ein widerruf nicht möglich?
    Geändert von nutzter7791 (28.03.2010 um 01:24 Uhr)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Widerruf
    Der Shop hat kein Recht, den Widerruf zu verweigern. Auch wenn sie funktionieren und man das bestätigt hat.
    Einen Widerruf nach Fernabsatzgesetz braucht man nicht begründen, heißt also, dass es völlig egal ist, ob man vorher die Funktion bestätigt hat.

    Wenn man also widerruft, dann spart man sich jede Begründung. Daraus entstehen nur Probleme.
    Dumm war nämlich die Begründung "weil ich nicht bezahlen kann". Denn hier könnte ein Betrug vorliegen, wenn man Waren kauft mit dem Wissen, dass man sie nicht bezahlen kann. Der Verkäufer könnte auf dieser Basis Anzeige erstatten und Schadensersatz verlangen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    3
    Standard AW: Widerruf
    Ich habe die speicher peer nachname bestellt und auch bezahlt, ich wollte keinen damit betrügen oder so das war nicht mein plan, ich wolte die speicher zu erst wirklich behalten..


    Ich habe nochmal eine email an den Shop gesendet die so lautet

    "Ich erhielt von Ihnen ein schreiben wo steht das mein widerrufsrecht erlöschen ist, was nicht sein kann da ich pütlich zu widderrufsende die ware an Sie geschickt habe."

    und dan eine Antwort bekommen die so lautet

    "ein Widerrufsrecht besteht, wenn Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer
    in Gebrauch nehmen. In Ihrem Fall wurden die Speichermodule verwendet
    und nicht so geprüft, wie es Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen
    wäre. Wir können deshalb die gebrauchten Speichermodule nicht mehr
    zurück nehmen."


    hat der Shopverkäufer damit recht?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Widerruf
    hat der Shopverkäufer damit recht?
    Meiner Meinung nach nein. Denn der Test der Funktionstüchtigkeit ist noch keine OIngebrauchnahme als Eigentümer. Die Aussage "wie es im Laden möglich wäre" ist insofern falsch, da sie zum einen nicht im Gesetz steht sondern nur als Anhaltspunkt in der Rectssprechung verwendet wird, zum andeen kann man die Spicher auch im Laden nur durch Einbau testen.

    Ich würde dem Verkäufer nochmals eine letzte Frist geben, mit der Information, dass man sich an einen Anwalt wendet und der Verkäufer diese Kosten als Schadensersatz zu tragen hat und wenn er es dann immer noch nicht einsieht, mich an enen Anwalt wenden, da nur dieser in DE in fremden Rechtsangelgenheiten tätig werden darf.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.04.2010
    Beiträge
    4
    Standard AW: Widerruf
    Man darf jede Ware Testen und dann trotzdem nach dem Fernabsatzgesetz wieder zurückgeben. Das heißt auch auspacken und wie bei Kleidung einmal tragen anprobieren. Dafür wurde dieses Gesetz geschaffen. Jeder der sich an diesem Handel beteidigt sollte das wissen.


    [URL="http://www.pollera.net/"]pollera.net[/URL], [URL="http://www.bekawe-hosting.de"]Wordpress Hosting[/URL], [URL="http://www.bademode.net"]Strandkleid und Strandmode günstig kaufen[/URL]
    Geändert von tommy08 (10.04.2010 um 11:28 Uhr)

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Widerruf
    nach dem Fernabsatzgesetz wieder zurückgeben
    Ein Fernabsatzgesetz gibt es nicht (mehr). Das steht jetzt alles im BGB
    Dafür wurde dieses Gesetz geschaffen.
    Früher mal. Inzwischen ist eine EU Norm.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2010
    Beiträge
    3
    Standard AW: Widerruf
    also kann ich den speicher noch zuruckschicken und der verkäufer muss mir mein geld (-minus) die nutzungszinsen auf mein konto überweisen?

    es ist schon etwas länger her 1 monat, ich wollte nicht sofort zum anwalt gehen

    mfg

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Widerruf
    also kann ich den speicher noch zuruckschicken und der verkäufer muss mir mein geld (-minus) die nutzungszinsen auf mein konto überweisen?
    Das kann, will und darf dir hier keienr sagen Wir erörternm solche Probleme nur allgemein.
    es ist schon etwas länger her 1 monat, ich wollte nicht sofort zum anwalt gehen
    Entscheidend ist der Zeitpunkt des Widerrufs, dieser muss innerhalb der Frist erfolgen. Wenn der Käufer die Rücksendung nicht schuldhaft verzögert hat (z.B. weil der Verkäufer widersprochen hat und der Käufer sich erstmal nach der Rechtslage erkundigt hat ), dann kann die Rücksendung nach erfolgtem fristgerechtem Widerspruch auch später sein.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von P0D im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2015, 18:17
  2. Von sorosch im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 14:02
  3. Von sika71 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 12:07
  4. Von GaGa im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 13:13
  5. Von tina_86 im Forum E-Commerce
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 09:29
  6. Von Juergen im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 21:48
  7. Von x9ng im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 12:11
  8. Von pixma im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 21:05
  9. Von hom3r im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 16:19
  10. Von keulle im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 14:47
  11. Von johnripper im Forum E-Commerce
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 19:34
  12. Von astoria im Forum E-Commerce
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 15:51
  13. Von misterlm im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 10:09
  14. Von tarakan im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 21:47
  15. Von Unregistriert im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 19:40
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •