Ergebnis 1 bis 4 von 4

AGB verletzt und 100€ Rechnung

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    1
    Ausrufezeichen AGB verletzt und 100€ Rechnung
    Hallo, ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen:

    Ich bin auf einem Online-Auktionshaus angemeldet; dort habe ich einem Verkäufer geschrieben er möge mich doch bitte privat kontaktieren und sendete über das eMail - System des Auktionshauses eine Nachricht mit meiner priv. eMail - Adresse; daraufhin wurde mein Konto gesperrt da dies dort per AGB nicht erlaubt ist; des Weiteren erhielt ich sofort eine Rechnung über 100€ wegen dieses Regelverstoßes; folgende AGB liegen dem Auktionshaus zu Grunde:

    Der Nutzer ist dafür verantwortlich, das Adressänderungen sowie Änderungen seiner Mailadresse unverzüglich im Rahmen seiner Teilnehmerdaten eingetragen bzw. umgeändert werden. Maßgeblich für die Zustellung von abzugebenden Erklärungen ist die in den Teilnehmerdaten angegebene Mailadresse.
    Der Nutzer kann an andere Nutzer Fragen stellen. Es ist dem Nutzer untersagt hierüber Werbung zu betreiben und/oder das Handelssystem zu umgehen. Auch das Senden und / oder Anfordern von Kontaktdaten ist untersagt, lediglich nach Abschluss einer erfolgreichen Auktion ist es dem Verkäufer und dem Höchstbietendem gestattet Kontaktdaten auszutauschen. Bei Zuwiderhandlung ist je einzelnem Fall eine Pauschale von 100 Euro für Webekosten fällig. Ein höherer Schadensersatz z.B. für entgangenen Gewinn kann im einzelnen Falle geltend gemacht werden. Alle Fragen werden zuerst an den Kundenservice gesendet und nur, wenn dieser der Meinung ist, das es sich um eine wichtige Frage zur angebotenen Auktion handelt leitet er diese Frage in der originalen Form oder auch abgeändert an den Empfänger. Der Nutzer ist darüber informiert, das es sich bei dem System um kein Brief- oder Postsystem handelt und wird keine privaten Details, welche nicht zur Veröffentlichung geeignet sind mit senden. Der Sender und Empfänger erklären sich einverstanden, das die gesendeten Fragen und Antworten auch veröffentlichen dürfen, bzw. anderen Personen als solche zur Verfügung zustellen, da sie nur die ausgeschriebene Auktionen betreffen dürfen und dadurch auch für andere Nutzer von Interesse sind.


    Dabei ging es keineswegs um eine Auktion dieses Auktionshauses; stattdessen kannte ich den Verkäufer von einer anderen Plattform und konnte ihm dort nicht schreiben, ergo versuchte ich ihn anderweitig anzuschreiben; diesen Teil der AGBs hatte ich leider nicht gelesen - nun finde ich eine Abmahnung/Rechnung von 100€ für diesen Fall keineswegs angebracht, muss ich dennoch zahlen???

    Danke im Voraus!

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: AGB verletzt und 100€ Rechnung
    diesen Teil der AGBs hatte ich leider nicht gelesen
    Deswegen sollte man AGBs aber lesen.
    nun finde ich eine Abmahnung/Rechnung von 100€ für diesen Fall keineswegs angebracht, muss ich dennoch zahlen???
    Meiner Meinung nach ja. Auch wenn ich die Regelung vielleicht für etwas seltsam halte wüsste ich nichts, was dem rechtlich entgegensteht.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    27
    Standard AW: AGB verletzt und 100€ Rechnung
    Hallo Henni1983,
    du hast die AGB`s akzeptiert. Damit ist dies eine vereinbarte Vertragsstrafe für vertragswidriges Verhalten.
    Ich nehme an, dass der Anbieter außer der Kontosperrung keine weiteren Sanktionen machen wird, wenn du aber weiter Geschäfte mit bzw. über diesen machen willst, wirst du zahlen müssen. Falls er aber doch weitere Schritte unternimmt (Mahnschreiben) wirst du um die Zahlung nicht drumherum kommen.
    Falls du Schüler bist, oder aus sonstigem Grund ohne Einkommen, kannst du ihm dies ja schreiben, und um eine kulante Beilegung bitten.
    Folgenden Schuh musst du dir anziehen:
    Dein Verhalten vermittelte den Eindruck, dass du versucht hast, diesen Anbieter zu hintergehen. Ob nun beabsichtigt, oder nicht.
    Also schreib ihm einen netten Brief, vielleicht kommt er dir entgegen.

    Gruß

    Kandidat66
    Geändert von Kandidat66 (25.04.2010 um 00:59 Uhr)

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: AGB verletzt und 100€ Rechnung
    "für Webekosten" - bitte was?
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

Ähnliche Themen
  1. Von Anonymous im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 02:43
  2. Von anochris im Forum Urheberrecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 21:25
  3. Von Max Power im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 17:05
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 12:59
  5. Von Timo Schneider im Forum Urheberrecht
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 12:14
  6. Von jelosoe im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 12:18
  7. Von Laura im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 14:02
  8. Von Happyday im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 02:26
  9. Von typus im Forum E-Commerce
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 17:09
  10. Von kese nasay im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 12:47
  11. Von juhu71 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.01.2008, 22:41
  12. Von Bruppy im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 10:21
  13. Von Rubber_Duck im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 01:31
  14. Von Anonymous im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.2005, 11:11
  15. Von Anonymous im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.03.2004, 17:12
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •