Ergebnis 1 bis 3 von 3

Prozesskostenhilfe für GmbH i. L. - Landgericht?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.08.2009
    Beiträge
    6
    Standard Prozesskostenhilfe für GmbH i. L. - Landgericht?
    Im vorigen Jahr wurde ein Insolvenzantrag gegen eine GmbH mangels Masse abgewiesen (Dienstleitser, Provider im Internet-Business). Laut Handelregistermitteilung wurde deswegen die GmbH kraft Gesetz aufgelöst. Die Gesellschaft wurde bisher nicht gelöscht. Auf die Löschung wird derzeit gewartet. Wer weiß, wie lange das noch dauern mag ...

    Der ehemalige Geschäftsführer wurde also "geborener" Liquidator der GmbH i. L.

    Der GF (Liquidator) der GmbH i. L. erhielt vor kurzem eine neue Klage über ca. 50.000 EUR. Der Anspruch des Klägers ist nicht begründet. Der Kläger will wahrscheinlich nur die Vermögenslosigkeit der GmbH ausnutzen, um sich einen Titel zu holen, der in einem zweiten - noch anhängigen - Verfahren, für den Kläger hilfreich wäre.

    Die GmbH i. L. will sich daher gegen die Klage verteidigen. Ist aber vermögenslos. Das Prozessrisiko an sich ist gering. Die Klage kann eigentlich keinen Erfolg haben (aber ihr wisst ja: vor Gericht und auf hoher See ...) . Kann die GmbH i. L. beim zuständigen Landgericht Prozesskostenhilfe beantragen, oder muss dies ein Anwalt tun? Einen Anwalt kann die GmbH i. L. jedoch nicht beauftragen. Eigentlich auch nicht für den Antrag auf Prozesskostenbeihilfe, da ja keine Mittel vorhanden sind.

    Der frühere "Firmenanwalt" will sich ohne Absicherung der Kosten nicht engagieren, auch nicht für einen möglichen Antrag auf Prozesskostenbeihilfe.

    Kann der GF (Liquidator) der GmbH i. L. selbst einen Antrag beim LG stellen? Was schlagt ihr vor, wie vorgegangen werden kann?

    Würde mich freuen, von Euch zu hören.

    Schöne Grüße

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Prozesskostenhilfe für GmbH i. L. - Landgericht?
    Nach § 116 ZPO kann auch eine juristische Person (in dem Fall wäre das die GmbH) Prozesskostenhilfe beantragen. Es wäre also durchaus möglich.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Prozesskostenhilfe für GmbH i. L. - Landgericht?
    .... und muss die Voraussetzungen des § 114 ZPO erfüllen. Aber das hindert bekanntlich nicht am Antrag.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

Ähnliche Themen
  1. Von alex7788 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.08.2013, 16:45
  2. Von Celina im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 19:57
  3. Von mephisto1305 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 15:41
  4. Von hura im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 21:56
  5. Von naddel81 im Forum E-Commerce
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 10:16
  6. Von Unionsbuerger im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.12.2003, 12:51
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •