Ergebnis 1 bis 4 von 4

Domainbetreiber/Inhaber nicht Unternehmen - Problem?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    2
    Unglücklich Domainbetreiber/Inhaber nicht Unternehmen - Problem?
    Hallo,

    ich bin ja prinzipiell der Meinung, dass es keine Frage gibt, die noch nicht gestellt und beantwortet wurde, aber Ausnahmen bestätigen ja und so...

    Es geht um ein potentielles Problem, das sich nur ein Laie ausdenken kann, aber seis drum.

    Man nehme also an, eine Unternehmenswebseite namefirma-ort.de sei in den 90ern laienhaft erstellt worden, Domaininhaber Unternehmen, gehostet bei einem bekannten Hoster, nennen wir ihn "Hosteuer".

    Ein Familienmitglied, nennen wir ihn FM, das weder Mitglied des Unternehmen, noch selbstständig, noch sonst irgenwie in vertraglicher Beziehung mit dem Unternehmen ist, möchte sich jetzt KOSTENLOS um den Webauftritt der Firma kümmern (er erhält weder eine Vergütung, noch Aufwandsentschädigung, noch Anteile an Werbeeinnahmen oder sonstiges. Reine hobby-Freizeitarbeit)

    FM registriert eine passendere Domain name-firma.de unter SEINEM EIGENEN KONTO bei einem anderen bekannten Hoster, nennen wir ihn "Hostbillig", richtet bei Hosteuer eine Weiterleitung per Header-Redirect von der alten auf die neue Domain ein und beginnt die Webseite zu bearbeiten. Er nutzt dazu seinen eigenen Webspace. Im Impressum ist das Unternehmen angegeben, Ansprechpartner/Verantwortlicher ist Unternehmensteilhaber. Kurz zusammengefasst:

    alte Domain - Domaininhaber Firma - Hosteuer - Weiterleitung neue Domain
    neue Domain - Domaininhaber FM - Hostbillig - Impressum Unternehmen

    Grundlegend ist die Frage, ob dieses Arrangement zu irgendwelchen rechtlichen Problemen führen kann, solange FM und das Unternehmen sich einig sind. Genauer gefragt, ob es irgendwelche rechtliche Konsequenzen haben kann, dass 1. die alte Unternehmensdomain auf die neue weiterleitet, 2. dass weder Domain noch Webspace dem Unternehmen gehören, es aber auch keinen Vertrag oder dergleichen gibt, das FM die Webseite betreut bzw irgendetwas in der Art. Kann das Unternehmen oder FM Schwierigkeiten bekommen, weil das Unternehmen bei [einer öffentlichen Stelle] angegeben hat, dass die Unternehmensdomain bzw die "Daten" bei Hosteuer liegen? Ist es die einzige rechtlich einwandfreie Lösung, beide Domains auf ein eigenes Unternehmens-Konto zb bei Hostbillig umzuziehen? Könnte der Domaininhaber und -betreuer FM Schwierigkeiten bekommen, wenn die SEite Einnahmen generiert, obwohl diese direkt auf das Unternehmenskonto fließen?

    Ich hoffe, ich konnte wenigstens den Sachverhalt verständlich schildern, ich bin am Ende mit meinem Latein. Mit Antworten, die auch jemand versteht, dem zu "links" nur "rechts" einfällt, wäre mir am meisten geholfen - aber ich bin für jeden Hinweis dankbar, scheinbar glaubt man Fremden im Zweifel mehr

    Herzliche Grüße, Chris

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Beitrag AW: Domainbetreiber/Inhaber nicht Unternehmen - Problem?
    Zunächst sehe ich in der Konstellation kein Problem, soweit es unternehmensrechtliche Anforderungen angeht. Der Inhaber einer Domain muss nicht gleich dem Betreiber sein. Und er kann seine Domain auch kostenlos zur Verfügung stellen. Alles keine Problem.

    Und trotzdem kann es zu Problemen kommen:

    a) Das Unternehmen hat keinen Rechtsanspruch auf die Domain. Wenn FM also mal einen schlechten Tag hat, die Rechnungen bei Hostbillig nicht bezahlt, sich mit der Familie verkracht ... kann FM mit der Domain mache was er will. Verkaufen, Löschen, selbst verwenden ... Auch nach Jahren hätte das Unternehmen keinerlei Anspruch auf Herausgabe.

    b) Das Unternehmen kann die Kosten bei Hostbilig oder irgendwelche andere Kosten der Domain des FM nicht als Betriebsausgaben / steuerlich absetzen. Auf den Kosten bleibt FM also sitzen (falls welche anfallen). Sicherlich könnte das Unternehmen die Kosten FM erstatten, allerdings müsste es dann einen gültigen, den rechtlichen Erfordernissen entsprechenden Vertrag geben

    c) Auch eine kostenlose Erstellung einer Webseite - selbst wenn sie nur mündlich vereinbart ist - ist ein Vertrag. Daraus entstehen Rechte und Pflichten. Dessen sollte man sich bewusst sein, falls irgendwas schief geht (siehe a))

    d) Auch der Inhaber der Domain kann für Rechtsverstöße haften, die mit der Webseite zusammenhängen (Urheberrechte, Haftung für Inhalte/Links, Abmahnungen wegen Wettbewerbsverstößen ...) Dessen sollte sich FM bewußt sein. Sicherlich kann er das dann an das Unternehmen "weiterreichen" - solange man sich gut versteht ist das auch kein Problem, aber was wenn nicht ...

    Eigentlich läuft alles auf eins hinaus: Solange man sich versteht, hat man kaum Probleme falls doch was passiert. Nur das Leben zeigt, dass sich Verhältnisse zwischen Menschen ändern - vor allem wenn es um Geld und Recht geht. Und deswegen sollte auch innerhalb von Familien alles sauber geklärt sein.
    Kann das Unternehmen oder FM Schwierigkeiten bekommen, weil das Unternehmen bei [einer öffentlichen Stelle] angegeben hat, dass die Unternehmensdomain bzw die "Daten" bei Hosteuer liegen?
    Hier sollte dann auch einfach eine Information erfolgen, dass es sich geändert hat. Auch wenn ich nicht weiß, wen sowas überhaupt interessiert. Aber wenn man es schon mal angibt, muss man es korrigieren, wenn sich etwas ändert.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.02.2010
    Beiträge
    2
    Standard AW: Domainbetreiber/Inhaber nicht Unternehmen - Problem?
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort, im Großen und Ganzen läuft es auf das hinaus, was ich gehofft hatte - solange FM und Familie sich einig sind, gibt es zumindest keinen akuten Handlungsbedarf - danke auch für den zusätzlichen Hinweis auf die steuerrechtliche Seite.

    Ach und - ich stimme vollkommen überein, was die (mögliche) Problematik Familien-Geld-Recht angeht, aber was soll man machen, außer das Beste zu hoffen?

    Ich wünsche noch einen schönen Abend!

    Beste Grüße, Chris

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domainbetreiber/Inhaber nicht Unternehmen - Problem?
    Ach und - ich stimme vollkommen überein, was die (mögliche) Problematik Familien-Geld-Recht angeht, aber was soll man machen, außer das Beste zu hoffen?
    Alles sauber vertraglich regeln. Auch die Problematik Haftung und Rechte an der Domain. Und das kann man durchaus auch in der Familie machen
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von Melanie_hamburg im Forum Domain-Recht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.11.2014, 16:56
  2. Von bn1505 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 17:29
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.05.2012, 06:02
  4. Von thepawelification im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 17:45
  5. Von xanide im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 14:58
  6. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 13:06
  7. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 00:00
  8. Von hotlte im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 17:04
  9. Von 2008smilla im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 08:58
  10. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 23:28
  11. Von Opfer im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 17:44
  12. Von hansdampf im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 18:39
  13. Von itpresse im Forum Linkhaftung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.2006, 16:54
  14. Von Anonymous im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.05.2005, 07:50
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •