Ergebnis 1 bis 4 von 4

Programmierer Kündigt ohne Grund Vertrag

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    2
    Standard Programmierer Kündigt ohne Grund Vertrag
    Hallo,
    ich habe meinen Programmierer Heute "leicht" Angemeckert, weil dieser mir eine Rechnung geschickt hatt mit Funktionen die:
    1. nicht Funktionierten
    2. die er Kostenlos erstellen wollte

    Daraufhin hatte ich ihm gesagt das er dafür keinen Einzigen Cent bekäme weil er diese Kostenlos machen wollte oder gar Verbuggt waren.

    Jetzt hatte er mir eine E-Mail mit einer Kündigung geschrieben bzw. er wäre nicht länger mein Programmierer weil ich ihn Angeblich "Dumm" angemacht hätte.

    Jetzt möchte er die Komplette Summe für dieses Script haben, was wiederrum noch nichteinmal fertig ist. (Admin Bereich fehlt KOMPLETT, IE Anpassung fehlt ebenfalls Komplett, einiges Funktioniert noch nicht richtig, ...)

    Er verlangt nun wie bereits erwähnt das Geld für dieses halbfertige Script, im vertrag steht jedoch Deutlich.

    (3) Da bei der Bezahlung die Art Ratenzahlung vorgezogen wurde, verpflichtet sich der Kunde ausdrücklich NICHT, den vollen Betrag im Voraus, nach der Fertigstellung der Arbeit oder währedessen oder an einem anderen Zeitpunkt zu bezahlen.
    Ich hatte bereits eine Summe Bezahlt die beinahe ins 4. Stellige geht.

    Nun behauptet er auch in ICQ:
    xxx (14:50:44 23/02/2010)
    Wenn ich keine Antwort erhalte

    xxx (14:50:50 23/02/2010)
    Gehe ich davon aus, dass du nicht zahlen wirst.

    xxx (15:27:54 23/02/2010)
    Sollte spätestens um 16:00 keine Antwort bei mir eintreffen, gehe ich davon aus, dass du die Gesamtforderung von EUR 2.100 engültig verweigerst und keinen Cent an mich überweisen wirst.

    xxx (15:47:54 23/02/2010)
    wenn du mir nicht sagst, ob du mich wie ausgemacht bezahlen wirst

    xxx (15:48:06 23/02/2010)
    werde ich die Ratenvereinbarung kündigen
    Er behauptet somit eigentlich auch Lügen über mich und laut Vertrag haben wir eine Ratenzahlung Vereinbart.
    Darf er diese ohne jeweiligen Grund nun Kündigen?

    Hättet ihr eine Möglichkeit welche Mitteln ich nun Unternehmen könnte das ich in diesem "Kampf" nicht den "kürzeren" ziehen werde?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Geimer.

    P.S.: Ich Entschuldige mich hiermit für meine Rechtschreibung, ich bin leider Legastheniker.

    WICHTIG: Ich werde in diesem Forum keine Namen nennen, somit kann der Programmierer, falls er dies Lesen sollte, nicht zu behaupten das ich auf irgendeinerweise seinen Ruf schädigen würde.
    Geändert von Tojama (23.02.2010 um 15:52 Uhr)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Programmierer Kündigt ohne Grund Vertrag
    Zunächst müsste man untersuchen, ob es sich um einen Werkvertrag oder einen Dienstleistungsvertrag handelt. Dazu müsste man den gesamten Vertrag begutachten und eventuell auslegen.
    Ich gehe mal von einem Werkvertrag aus - Ziel dieses Vertrags wäre die Erstellung eines in sich abgeschlossenen Werkes (bei einem Dienstleistungsvertrag wäre die Dienstleistung Programmierung gegenstand des Vertrags).

    Bei einem Werkvertrag gibt es keine Kündigung, bestenfalls einen Rücktritt unter bestimmten Bedingungen. Ein Dienstvertrag dagegen kann durchaus (fristgerecht oder fristlos) gekündigt werden.

    Aber egal wie, in jedem Fall gelten die Vereinbarungen des Vertrags. Was die Formulierung der Ratenzahlung angeht, die ist so schwammig, dass eine Berufung auf Einhaltung wohl schlecht machbar ist - hier kann jeder was anderes rein interpretieren. Interessant finde ich auch die Auslegung, das nach der Formulierung der Auftraggeber den vollen Betrag nie zahlen müsste Eine solche Regelung dürfte bei einer gerichtlichen Prüfung wohl einfach hinten runten fallen.

    Ohne die genauen Vertragsdetails zu kennen ist eine Beurteilung der Sachlage einfach unmöglich - jede Antwort könnte hier richtig oder falsch sein.
    Ich kann nur empfehlen, die persönliche Ebene komplett zu verlassen (wieso unterhält man sich nach solchen Aussgaen noch mit jemandem per ICQ?) und einen Anwalt einzuschalten. Der darf dann auch Rechtsberatung machen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    2
    Standard AW: Programmierer Kündigt ohne Grund Vertrag
    Hallo,
    vielen Dank für die Schnelle Antwort.

    Er sagte das er bereits die "Ratenzahlung" gekündigt und ich soll das Geld nun sofort Bezahlen.

    Er fordert nun eine Freundin, diese 13 Jahre Alt ist auf, Arbeiten zu gehen und mir bei der Bezahlung der Seite zu Helfen. (Screenshot und Chatlog liegt vor)

    Es lässt sich nicht mit ihm Reden, er tut gerade so als wäre er gerade darauf aus mich Anzuzeigen und Geld zu Kassieren.

    Er verlangt die Komplette Summe dieser Homepage, wobei diese lauter Fehler hatt und die Hälfte fehlt.
    Ich habe einige Zeugen die bereits Wissen das sein Verhalten nicht richtig ist.wäre dies Getzlich nicht erlaubt?

    Ist es Erlaubt das ich den Vertrag Einscanne oder Abschreibe, um bessere Hilfe bekommen zu können. Oder wär dies Rechtlich nicht erlaubt?

    Im Vertrag steht noch Folgendes:

    Der Programmierer verpflichtet sich, die Grundarbeiten, also den Einbau aller in der Basis-Funktionsliste angeführten Funktionen, innerhalb von etwa 30 Tagen ab Beginn auszuführen.
    Ich muss dazu sagen das er die Seite bereits im Dezember begonnen hatt, es Hieß laut Chatlogs (Die ich noch habe) das die Seite am 1. Februar zu 100% mit sämtlichen Funktionen Online gehen kann.
    Dannach hieß es zu 100% am 5. Februar... nach einigen Tagen kam die Seite erst am 13. Februar Online mit vielen vielen Fehlern.
    Und wie bereits erwähnt ist die Seite bis Heute noch nicht Komplett.

    Er fügt irgendwelche Funktionen ein, so wie er mir sagt "Kostenlos".
    Heute bekam ich eine Rechnung von ihm mit irgendwelchen Funktionen dieser Seite die Unwichtig sind und nun doch nicht Kostenlos waren.

    Das einzigste was ich möchte ist das ich mein Geld Komplett zurückbekomme und die Seite Komplett Löschen werde.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Tobias Geimer.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Programmierer Kündigt ohne Grund Vertrag
    Er sagte das er bereits die "Ratenzahlung" gekündigt und ich soll das Geld nun sofort Bezahlen.
    Das ist Unsinn. Entweder den ganzen Vertrag (wenn möglich) oder gar nicht. Aber Teile eines Vertrages kann man nicht kündigen. Das wäre eine Änderung und der müssten beide zustimen.
    Er fordert nun eine Freundin, diese 13 Jahre Alt ist auf, Arbeiten zu gehen und mir bei der Bezahlung der Seite zu Helfen. (Screenshot und Chatlog liegt vor)
    Abgesheen davon, dass das rechtlich problematisch ist (Jugendlicher unter 14 Jahre) - wenn die keine Lust dazu hat und sich erpresst fühlt, soll sie zum Jugendamt gehen. Auf jeden Fall kann er niemanden zwingen.
    Es lässt sich nicht mit ihm Reden, er tut gerade so als wäre er gerade darauf aus mich Anzuzeigen und Geld zu Kassieren.
    Deswegen empfehle ich einen Anwalt - dann wird er definitiv sehr schnell kleinlaut, da ihm bewusst sein sollte, dass er im Unrecht ist.
    Er verlangt die Komplette Summe dieser Homepage, wobei diese lauter Fehler hatt und die Hälfte fehlt.
    Ich habe einige Zeugen die bereits Wissen das sein Verhalten nicht richtig ist.wäre dies Getzlich nicht erlaubt?
    Zeugen sind immer gut
    Er fügt irgendwelche Funktionen ein, so wie er mir sagt "Kostenlos".
    Heute bekam ich eine Rechnung von ihm mit irgendwelchen Funktionen dieser Seite die Unwichtig sind und nun doch nicht Kostenlos waren.
    Wenn man das nachweisen kann braucht man keine Angst vor einem Rechtsstreit zu haben.
    Das einzigste was ich möchte ist das ich mein Geld Komplett zurückbekomme und die Seite Komplett Löschen werde.
    Wie gesagt, jeder Anwalt hilft hier bestimmt. Und die Kosten dürften nicht so hoch werden (wohl kaum im vierstelligen Bereich) - und die könnte man zur Not als Schadensersatz noch einkalgen, aber das kann ein Anwalt im Erstgespräch klären - und das kostet gerade mal ca. 200 € (genauen Preis kann man vorher erfragen).
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 23:05
  2. Von Mr. Blog im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 00:05
  3. Von marco030 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 20:14
  4. Von selig im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.10.2009, 19:26
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 11:59
  6. Von guardian im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 22:21
  7. Von Susi im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.01.2009, 15:06
  8. Von Tuxamoon im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 14:40
  9. Von susi558 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 12:00
  10. Von RRR3 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 08:42
  11. Von mario10247 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 11:41
  12. Von bollekeil im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.2008, 13:40
  13. Von joschoo im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2008, 16:01
  14. Von unsicher im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 12:46
  15. Von Tiffy im Forum E-Commerce
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 18:09
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •