Ergebnis 1 bis 3 von 3

Ebay Dunkle Geschäfte

  1. Unregistriert
    Gast
    Ausrufezeichen Ebay Dunkle Geschäfte
    Hallo,

    hat jemand bereits Erfahrung mit dunklen Ebay-Geschäften gemacht? Meine Situation ist folgende. Ein Käufer bat mich die Auktion wieder aus ebay zu nehmen und bot mir 200€ mehr an als ich eigentlich wollte. Mit der Bitte es für 300€ nach Nigeria zu verschiffen!!!
    Er selbst meint er käme aus UK dabei konnte ich erkennen das er bei USA Ebay gemeldet ist.

    Naja ich habe mich darauf eingelassen, allerdings will er das Geld über die Citibank in England an mich überweisen, aber ERST wenn ich ihm die Schiffsbestätigung zukommen lasse.
    Sehr strange... Jemand Rat?

    Oder hat jemand den Namen Mike Brown oder sas0821 bereits gelesen oder Info´s über diesen Menschen?
    Bitte um schnelle Info...

  2. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: Ebay Dunkle Geschäfte
    Das hört sich doch sehr dubios an, ich würde die Finger davon lassen, denn du kannst dich nicht an Ebay wenden oder dich dort beschweren wenn etwas schief geht, da das Geschäft nicht über Ebay getätigt wurde. Du hast also nichts in der Hand.
    Und wiso kann dieser Herr nicht normal über Ebay deine Ware ersteigern oder kaufen??
    Sehr merkwürdig..

  3. Unregistriert
    Gast
    Standard AW: Ebay Dunkle Geschäfte
    Bitte verkaufe auf keinen Fall !

    Auch wenn er das 10fache bietet. Du wirst dein Geld nie sehen.

    Dazu hier eine kleine Info (letzter Absatz):
    [url]http://testberichte.ebay.de/Tricks-amp-Betruegereien-bei-EBAY-Nigeria-China-etc_W0QQugidZ10000000000748691[/url]


    "...Was die ständigen Sofortkäufe von angeblich österreichischen Ebayern anbelangt, die den Verkäufer in einer abenteuerlichen Mail dazu auffordern Dinge nach Nigeria zu schicken - so möchte ich dazu folgendes bemerken: ich finde es traurig, daß so etwas überhaupt bei Ebay möglich ist. So toll können die Sicherheitseinrichtungen ja dann doch nicht sein, da nun schon hunderte betroffen sind. Nach 5 negativen Bewertungen wird der Typ dann gesperrt und meldet sich am gleichen Tag unter anderem Namen wieder an und das Spiel beginnt von vorn. Schicken Sie also nichts nach Nigeria, weder Mails mit Bankdaten, noch Ware noch sonstwas. Melden Sie den Vorfall sofort bei Ebay und nach 3 Tagen wird dann der Nigerianer gesperrt. Die Verkaufsprovision wird Ihnen dann so nach 10 Tagen erstattet. Für die kaputtgemachte Auktion gibt es nicht mal eine Entschuldigung - das ist eben das Risiko, wenn man bei Ebay etwas verkauft.
    Gleiches gilt für die tausenden Mails aus China, in denen günstig Artikel der Unterhaltungselektronik angboten werden. Die Waren kommen nie in Deutschland an - das Geld ist natürlich futsch. Stattdessen wird das Ebaykonto aufgegeben und unter neuem Namen weiterbetrogen. Also auch hier gilt - nichts hinsenden - weder Geld noch Bankdaten noch sonstwas. Zu geizig zu sein, ist dann nämlich doch nicht mehr geil !..."

Ähnliche Themen
  1. Von Anton82 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 14:25
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •