Ergebnis 1 bis 10 von 10

Müssen Softwarelizenzen übersetzt werden?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    5
    Standard Müssen Softwarelizenzen übersetzt werden?
    Hallo!

    Ich habe schon lange gesucht aber nichts dazu gefunden, mag auch an meiner Unerfahrenheit liegen:

    1) Wenn man ein komerzielles Programm in drei Sprachen anbieten möchte, muss die Lizenz (z.B. MIT) in alle Sprachen übersetzt werden, oder genügt eine englische Fassung?

    2) Wo genau muss diese Lizenz stehen? Würde auf der Website reichen? Oder muss jedes Programm (auch wenn es nur ein Updater für ein anderes ist) diese Lizenz beim ersten Start anzeigen?

    Danke =)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Müssen Softwarelizenzen übersetzt werden?
    1. Sie muss für den Empfänger verständlich sein. Ansonsten gilt sie nicht. Falls man die Software an einen Deutschen verkauft und die Lizenz nur in englisch da ist, braucht man sich nicht wundern, wenn sie in einem Rechtsstreit nicht gilt. Man kann nicht verlangen, dass ein Deutscher englisch kann - sogar dann nicht, wenn die Software nur in englisch ist.
    2. Der Benutzer muss nachweislich zugestimmt haben. Wenn sie nur auf der Webseite ist, dürfte der Nachweis, dass der Benutzer ihr zugestimmt hat, sehr schwer fallen. Würde auch hier bedeuten: Kein Nachweisb = keine Relevanz in einem Rechtsstreit.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    5
    Standard AW: Müssen Softwarelizenzen übersetzt werden?
    Danke für die exakte Antwort!
    Das Einzige was mir noch nicht ganz klar ist:
    Angenommen ein Programm hat drei "kleine" Programme, ein Setup, ein Updater und das Programm an sich. Wo sollte die Lizenz da angezeigt werden?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Müssen Softwarelizenzen übersetzt werden?
    Das ist dem Lizenzgeber überlassen. Er muss nur in Streitfällen nachweisen können, dass der Benutzer die Bedingungen zur Kenntnis genommen und zugestimmt hat.
    Im Zweifel muss es eben überall erscheinen ...
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    5
    Standard AW: Müssen Softwarelizenzen übersetzt werden?
    Danke!
    Dann reicht es wohl im Setup, wenn es offensichtlich nicht vorgesehen ist die Software (damit auch nicht in Teilen) weiterzugeben.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2008
    Beiträge
    1.488
    Standard AW: Müssen Softwarelizenzen übersetzt werden?
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    1. Sie muss für den Empfänger verständlich sein. Ansonsten gilt sie nicht.
    Aber selbstverständlich gilt sie...

    Wenn man eine Lizenz nicht versteht, darf man eben den Kaufvertrag nicht abschließen. Oder muß sich die Lizenz eben vorher übersetzen lassen.

    Falls man die Software an einen Deutschen verkauft und die Lizenz nur in englisch da ist, braucht man sich nicht wundern, wenn sie in einem Rechtsstreit nicht gilt.
    Aber selbstverständlich gilt die.
    2. Der Benutzer muss nachweislich zugestimmt haben.
    Das macht er mit seinem Vertragsabschluss. Zu dem Zweck ist der nämlich da...
    Was ich schreibe, ist nicht als "Rechtsberatung im Einzelfall" zu verstehen.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    5
    Standard AW: Müssen Softwarelizenzen übersetzt werden?
    Danke für die Antwort!
    Ich hatte mich schon gefragt wie das wohl mit Programmen läuft die global angeboten werden - da kann man ja auch nicht alle Sprachen berücksichtigen!
    Danke

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Müssen Softwarelizenzen übersetzt werden?
    Wenn man eine Lizenz nicht versteht, darf man eben den Kaufvertrag nicht abschließen. Oder muß sich die Lizenz eben vorher übersetzen lassen.
    Sorry, das kenne ich anders - und ich würde es nicht auf einen Rechztsstreit ankommen lassen wollen. Meines Wissens muss man sich, wenn man direkt eine Gruppe von Menschen anspricht, auch nach deren "Gepflogenheiten" richten.
    Ich hatte mich schon gefragt wie das wohl mit Programmen läuft die global angeboten werden - da kann man ja auch nicht alle Sprachen berücksichtigen!
    Es kommt darauf an, ob der Vertreiber sich tatsächlich an alle wendet. Das müsste im Einzelfall gesehen werden.

    @TomRohwer: übrigens widersprichst du dir selbst, denn in einer Fremdsprache wäre es nicht mehr "leicht erkennbar".
    [url]http://forum.e-recht24.de/5161-impressum-bild-hinterlegen.html#post36598[/url]
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  9. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    5
    Standard AW: Müssen Softwarelizenzen übersetzt werden?
    Danke für die Antwort!
    Am Besten ist es wohl man geht auf Nummer sicher!

  10. Super-Moderator
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.277
    Standard AW: Müssen Softwarelizenzen übersetzt werden?
    Zitat Zitat von TomRohwer Beitrag anzeigen
    Aber selbstverständlich gilt sie...

    Wenn man eine Lizenz nicht versteht, darf man eben den Kaufvertrag nicht abschließen. Oder muß sich die Lizenz eben vorher übersetzen lassen.


    Aber selbstverständlich gilt die.

    Das macht er mit seinem Vertragsabschluss. Zu dem Zweck ist der nämlich da...

    Also ich sehe das auch ein wenig anders, zumindest wenn es nicht im B2B-Bereich ist, sondern gegenüber dem Verbraucher stattfindet. Verkaufe ich meine Software in Deutschland, muss ich auch eine verständliche Lizenz anbieten und kann nicht einfach unterstellen das jeder Englisch kann. Was andres kann man wiederum bei Software sehen, die man sich aus dem Netz herunterlädt.

    Handelt es sich um B2B und Englisch ist in der Branche üblich oder kann erwartet werden (was wohl überall sein dürfte), sehe ich es wie du, dann brauche ich keine Übersetzung.

    Ohnehin sehe ich diese Lizenz-Geschichte bei Software mit gemischten Gefühlen. Wenn ich bspw. eine Software im Laden gekauft habe, die Packung öffne und dann erst der Lizenz zustimmen muss, ist es wohl recht blödsinnig, denn die Software habe ich bereits gekauft. Wenn dann müsste die Zustimmung m.E. vor dem Kauf erfolgen und nicht erst hinterher.

    Beim Download von Software lässt sich das elegant lösen, einmal eine Zustimmung vor dem Download einholen (diese dann auch schön protokollieren und natürlich den Datenschutz dabei nicht vergessen...) und bei der Installation vielleicht noch einmal.
    [URL="http://forum.e-recht24.de/search.php"]hier klicken für die Forensuche[/URL]

    Dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur eine persönliche Meinung

Ähnliche Themen
  1. Von hamilton01 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2013, 12:06
  2. Von Paolo Abate im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2013, 00:39
  3. Von Vile im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.10.2012, 20:08
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 21:15
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 21:06
  6. Von Bernardoo im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 14:48
  7. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 11:30
  8. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 22:56
  9. Von Bernd58 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 08:52
  10. Von muckel im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 15:58
  11. Von unrealSpeedy im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2008, 21:13
  12. Von zorsten im Forum Urheberrecht
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 21:45
  13. Von dukey im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.11.2007, 10:51
  14. Von Mobbel999 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.08.2007, 20:06
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •