Ergebnis 1 bis 3 von 3

Apple PC in der "Bucht" verkauft. Käufer behauptet Artikel defekt. Was machen?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    1
    Standard Apple PC in der "Bucht" verkauft. Käufer behauptet Artikel defekt. Was machen?
    Hallo,
    angenommen, der Verkäufer A hat einen Apple PC bei einem großen Onlineauktionshaus verkauft. Der Computer hat wunderbar funktioniert. Bekannte Mängel wurden in der Beschreibung genannt. Weiterhin wurde in der Beschreibung geschrieben "Da ich eine Privatperson bin, erfolgt der Verkauf ohne Garantie und ohne Rücknahme."

    Nach Verkauf wurde der PC in reichlich Luftpolsterfolie anständig verpackt und versichert versendet.
    Nun schreibt der Käufer B dem Verkäufer, dass der PC nach kurzer Zeit ausgehen würde. Er will ihn an Verkäufer A zurückschicken oder ihm eine negative Bewertung geben.

    Wie soll Verkäufer A sich nun verhalten???
    Er weiß, dass dieser Defekt vor dem Versand nicht bestanden hat.
    Zusätzlich hat er ja auch geschrieben, dass der Verkauf ohne Garantie und Rücknahme erfolgt.

    Bitte um Hilfe oder Vorschläge, wie der Verkäufer A sich verhalten soll.
    Geändert von Gast123 (31.01.2010 um 23:52 Uhr)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Apple PC in der "Bucht" verkauft. Käufer behauptet Artikel defekt. Was machen?
    Zusätzlich hat er ja auch geschrieben, dass der Verkauf ohne Garantie und Rücknahme erfolgt.
    Da es sich hierbei aber um Sachmängelgewährleistung handelt, die man nicht ausschließen kann (ein klein wenig Lektüre bei eBay und nicht nur Abschreiben von anderen hätte das vorher ans Licht gebracht - sorry, aber mich nervt etwas, dass sich jeder auf diesen Satz beruft aber kaum einer Ahnung hat, was er bedeutet), hat der Käufer durchaus Rechte, auch bei Privatkauf.
    Allerdings müsste der Käufer beweisen, dass der Sachmangel von Anfang an bestand, der Verkäufer muss beweisen, dass es nicht so war. Wie man das macht hängt immer von den gesamten Umständen ab - Onlinehandel birgt eben solche Risiken.
    Um es kurz zu machen: Ein Rezept für das Vorgehen gibt es nicht, im Einzelfall können (und dürfen) Anwälte helfen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    31.01.2010
    Beiträge
    3
    Standard AW: Apple PC in der "Bucht" verkauft. Käufer behauptet Artikel defekt. Was machen?
    Zitat Zitat von Gast123 Beitrag anzeigen
    "Da ich eine Privatperson bin, erfolgt der Verkauf ohne Garantie und ohne Rücknahme."
    Soweit mir bekannt bist du gesetzlich nicht verpflichtet, dem Käufer ein Widerrufs- oder Rückgaberecht einzuräumen.

    Beweisen kannst du offenbar nicht, dass der besagte Mangel vor Übergabe nicht bestand. Allerdings kann beim Käufer meines Erachtens auch ein Bedienungsfehler vorliegen. Eine ungerechtfertigte schlechte Bewertung kannst du sicher auch bei dem großen Onlineauktionshaus anfechten. Vielleicht sollte der Käufer auch mal den Support des Computerherstellers kontaktieren. Ein Softwareupdate könnte das Problem ggf. schon beheben.

    Und wenn du als Verkäufer keine Garantie einräumst, wenn auch etwas rechtlich riskant formuliert, da du dies schon etwas ausführlicher beschreiben solltest, kann der Käufer durchaus sein Mitwirken zeigen indem er sich eben selbst beim Hersteller erkundigt.

    Grins, sollte der Käufer mit einem Anwalt drohen, bestehe doch auf ein Gutachten eines Sachverständigen, der eindeutig feststellen soll, ob der Mangel bereits bei dir bestand. Dieses Gutachten muss der Käufer selbst bezahlen.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2014, 14:07
  2. Von vegeta30 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.02.2014, 11:08
  3. Von FrankR im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.2013, 11:33
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 04:06
  5. Von Koelschbloot im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 19:11
  6. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.12.2011, 12:01
  7. Von parkuhr im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 11:12
  8. Von nickydw im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 17:35
  9. Von tomtom123 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 21:03
  10. Von Dylan99 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 21:02
  11. Von Anton76 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 20:58
  12. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 18:46
  13. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 22:37
  14. Von Unregistriert im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 14:56
  15. Von Unregistriert im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 04:40
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •