Ergebnis 1 bis 7 von 7

Flirt-Fever akzeptiert kein Widerrufsrecht - Was tun?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    1
    Standard *** akzeptiert kein Widerrufsrecht - Was tun?
    Hallo,
    ich habe ein Problem!
    Und zwar habe ich mich gestern mal bei ***.de angemeldet.
    Dafür habe ich erstmal so einen Testaccount für 1,99€ gemacht der sich nach zwei Wochen automatisch für weiter drei monate verlängert die dann 60€ kosten verlängert wenn man vorher nicht kündigt! Da es mir dort aber nicht gefiel und auch viel zu viele Fakes unterwegs sind wollte ich gleich wieder kündigen (ich denke dass ich nach vier Stunden noch in der Frist liege)
    Heute bekam ich aber eine Antwort von denen:

    Mit Verweis auf geltende Bestimmungen aus dem BGB Bürgerliches
    Gesetzbuch; unseren AGB sowie Ihrer letztmaligen kostenpflichtigen
    Nutzung unseres mailboxbasierten und internen Nachrichtenservice bei
    [url]www.***.de[/url] mit Datum vom 07.01.2010 um 19:43 Uhr (Nachweis über
    IP-Adressendatierung) können wir Ihrem Widerruf mit Schreiben vom
    07.01.2010 nicht stattgeben.

    Auszug aus unseren AGB:

    11. Widerrufsbelehrung

    Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden
    Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor
    Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

    Auszug BGB Bürgerliches Gesetzbuch

    § 312d " Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen " Abs. 3
    Satz 2 : "Das Widerrufsrecht erlischt bei einer Dienstleistung auch in
    folgenden Fällen: bei einer sonstigen Dienstleistung, wenn der
    Unternehmer mit der Ausführung der Dienstleistung mit ausdrücklicher
    Zustimmung des Verbrauchers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat
    oder der Verbraucher diese selbst veranlasst hat."

    Wir bitten um Ihr Verständnis, hier nur nach geltenden Bestimmungen und
    unseren AGB verfahren zu können.


    Kann man da nichts machen? Diese Mailfunktion kann ich ja vorher nicht "testen" alles andere konnte man ja ohne Testaccount benutzen!
    Wo ist da der Sinn drin?
    Wie soll ich denn jetzt weiter vorgehen?

    Hoffe ihr könnt mir helfen!?
    Danke schon mal dafür!

    MfG Tobi
    Geändert von Grandhouse (08.01.2010 um 13:11 Uhr)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Flirt-Fever akzeptiert kein Widerrufsrecht - Was tun?
    Wo ist da der Sinn drin?
    Der Sinn liegt darin, dass ein Widerruf rechtlich was anderes als eine Kündigung.
    Bei einem Widerruf würde der Vertrag von Anfang an nichtig werden, bei einer Kündigung nach der vereinbarten (Mindest-)Laufzeit.
    Wie soll ich denn jetzt weiter vorgehen?
    Nachweisbar kündigen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    4
    Standard AW: Flirt-Fever akzeptiert kein Widerrufsrecht - Was tun?
    Du solltest wenn du dich mit falschen Daten angemeldet hast. Mach am besten gar nichts.

    Ansonsten trozdem einfach Wiedersruch artlistige Täuschung einlegen. Hier ein paar Vorlagen:
    [URL="http://www.aboalarm.de/abofallen/volljaehrige-opfer-abonnenten-musterbrief-vorlage-1"]http://www.aboalarm.de/abofallen/volljaehrige-opfer-abonnenten-musterbrief-vorlage-1[/URL]

    Und dass dann mit Einschreiben:

    Ich hatte auch bei denen Ärger.

    Warscheinlich reagieren die nicht dann bekommst du dann noch Post von
    "Rechtsanwälte ***"
    Ist aber nicht weiter Tragisch. Bei mir haben Sie irgendwie die Telefonnummer herausbekommen wobei ich die nirgendswo angegeben habe. Hatten aber auch nur einmal angerufen. Hatte gesagt dass "Ich nicht da bin"
    Haben sich seitdem nicht mehr gemeldet.

    Und keine Kommunikation per E-Mail oder Telefon kostet nur unötig Text und/oder Geld.
    Gruß
    Blackhead77
    Geändert von Blackhead77 (08.01.2010 um 22:23 Uhr)

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Flirt-Fever akzeptiert kein Widerrufsrecht - Was tun?
    Was soll da arglistige Täuschung sein, wenn man einen (Test-)Vertrag abgeschlossen hat? Sehr seltsames Vorgehen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Flirt-Fever akzeptiert kein Widerrufsrecht - Was tun?
    Ich glaub nicht, dass widerrufene Verträge von Anfang an nichtig sind. Dann könnte man ja gar nicht über das Widerrufsrecht die Sache / Kaufpreis zurückverlangen, sondern müsste über unberechtige Bereicherung gehen. Ist jetzt war im Ergebnis vielleicht kein großer Unterschied, aber jetz so dokmatisch...
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Flirt-Fever akzeptiert kein Widerrufsrecht - Was tun?
    Ich glaub nicht, dass widerrufene Verträge von Anfang an nichtig sind. Dann könnte man ja gar nicht über das Widerrufsrecht die Sache / Kaufpreis zurückverlangen, sondern müsste über unberechtige Bereicherung gehen.
    Der Rücktritt hat eigene Folgen:
    BGB § 346 Wirkungen des Rücktritts
    (1) Hat sich eine Vertragspartei vertraglich den Rücktritt vorbehalten oder steht ihr ein gesetzliches Rücktrittsrecht zu, so sind im Falle des Rücktritts die empfangenen Leistungen zurückzugewähren und die gezogenen Nutzungen herauszugeben.
    ...
    § 357 Rechtsfolgen des Widerrufs und der Rückgabe
    (1) Auf das Widerrufs- und das Rückgaberecht finden, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, die Vorschriften über den gesetzlichen Rücktritt entsprechende Anwendung.
    Der ungerechtfertigten Bereicherung bedarf es da nicht, da eine eigene Anspruchsgrundlage und Rechtsfolge besteht.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: Flirt-Fever akzeptiert kein Widerrufsrecht - Was tun?
    Na es ging mir darum, dass du meintest, dass der Vertrag nichtig von Anfang an wäre. Das heißt alles würde so behandelt werden, als hätte es den Vertrag nie gegeben; und dann müsste man über ungerechtfertigte Bereicherung gehen.

    Das ist aber beim Widerrufsrecht nicht der Fall. Dort ist man an seine Willenserklärung nicht mehr gebunden, muss den Vertrag also nicht mehr so erfüllen, wie man erklärt. Trotzdem bestehen noch Ansprüche (die bei einem nichtigen Vertrag gar nicht da sein können) aus dem Verhältnis. Nämlich Rückgabe der Kaufsache, Rückzahlung des Kaufpreises etc.
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2015, 00:47
  2. Von rechtfrage im Forum Linkhaftung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.02.2015, 21:50
  3. Von Luky65 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 22:58
  4. Von 13aem im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2010, 22:36
  5. Von sven.seifart im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 22:57
  6. Von Sephirothxxl im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 16:24
  7. Von nightrider im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 18:27
  8. Von Bachsau im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 22:11
  9. Von Scorpy im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 14:49
  10. Von Anou im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2008, 14:15
  11. Von Hannes im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2008, 20:42
  12. Von lilly-X im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 10:05
  13. Von LordVal im Forum E-Commerce
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 15:41
  14. Von Lilith im Forum Filesharing & Streaming
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 18:34
  15. Von Anonymous im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 22:24
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •