Ergebnis 1 bis 6 von 6

Impressum auf privaten Blogs

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    15
    Standard Impressum auf privaten Blogs
    Hallo,

    ich sehe auf privaten Weblogs, ohne kommerzielle Nutzung immer wieder, dass Leute ihre komplette Adresse und auch ihre Telefonnummer im Impressum angeben. Ist das denn überhaupt in der Form notwendig? Manchmal hab ich auch schon gesehen, dass die Berufsbezeichung mit aufgeführt ist. Ich hatte gemeint, dass das bei privaten Webseiten nicht notwendig ist. Stimmt das?

    Interessanter wird dann noch die Frage, wie sich das mit dem Impressum verhält, wenn die Weblogs dann auch noch in mehreren Sprachen angeboten sind (viele bieten ja einen Language-Switcher mit an). Müssen die jetzt wirklich der kompletten Welt ihre Berufsbezeichung, Adress und Telefonnummer kund tun? Bei Unternehmen ist ja auch meist das Firmengebäude nicht gleich Privatgebäude. Verpflichtet das Gesetz wirklich jeden privaten Anbieter eines Weblogs auch seine private Adresse anzugeben?

    Das scheint mir nicht so viel Sinn zu machen. Kann mich da jemand aufklären, ob die Leute im Internet da meist zu viel machen, weil sie es nicht besser wissen, oder ob das tatsächlich auch alles vom Gesetzgeber so gewollt ist?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Impressum auf privaten Blogs
    Ich hatte gemeint, dass das bei privaten Webseiten nicht notwendig ist. Stimmt das?
    Jein. Das Gesetz spricht nämnlich nicht von "privaten" oder "gewerblichen" Seiten, sondern Anbietern von Diensten. Udn das kann man durchaus auch privat (bei Foren, Chats und ähnlichen ist es eindeutig ein Dienst, auch wenn die Seite privat ist)
    [url]http://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/209.html[/url]
    Interessanter wird dann noch die Frage, wie sich das mit dem Impressum verhält, wenn die Weblogs dann auch noch in mehreren Sprachen angeboten sind (viele bieten ja einen Language-Switcher mit an). Müssen die jetzt wirklich der kompletten Welt ihre Berufsbezeichung, Adress und Telefonnummer kund tun?
    Kommt immer auf das geltende Recht an. Wenn man sich also an User in UK oder den USA wendet, muss man auch die dortigen Vorschriften einhalten. Das das kompliziert ist, wenn man keine Ahnung hat, ist völlig klar, aber man muss es ja nicht machen ...
    Bei Unternehmen ist ja auch meist das Firmengebäude nicht gleich Privatgebäude.
    Deswegen ist die Anmschrift der Firma auch das Firmengebäude. Eine Firma ist rechtlich eine eigenständige "Person".
    Verpflichtet das Gesetz wirklich jeden privaten Anbieter eines Weblogs auch seine private Adresse anzugeben?
    Wenn eine Pflicht zum Impressum besteht, dann muss man auch die Anforderungen einhalten (siehe der verlinkte Artikel). Die ladungsfähige(!) Adresse gehört dann dazu.
    Das scheint mir nicht so viel Sinn zu machen. Kann mich da jemand aufklären, ob die Leute im Internet da meist zu viel machen, weil sie es nicht besser wissen, oder ob das tatsächlich auch alles vom Gesetzgeber so gewollt ist?
    Du wirst es kaum glauben, es ist tatsächlich so gewollt. Denn der Besucher der Webseite muss wissen, mit wem er es zu tun hat. Und wenn die Seite irgendwelche Rechte verletzt (Urheberrechte, Markenrechte, Namensrechte, Persönlichkeitsrechte ....) muss der Betreffende auch wissen, an wen er sich zu wenden hat. Das macht im Sinne des Schutzes von Rechten also durchaus Sinn.

    Und darüber brtaucht man eigentlich auch nicht diskutieren, das Gesetz ist hier eindeutig. Und wer das nicht will, der sollte halt keine Webseite aufmachen, das steht jedem frei.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    15
    Standard AW: Impressum auf privaten Blogs
    Okay, das hat etwas Licht ins Dunkel gebracht!

    Ich verstehe natürlich, dass der Gesetzgeber das wegen dem Schutz der Rechte für sinnvoll gehalten hat, dass man weiß mit wem man es auf der Seite zu tun hat.

    Bei privaten Personen gibts aber meiner Meinung nach gegenüber einem Unternehmen den Nachteil, dass die private Adresse veröffentlich wird. Aus Schutz der Privatsphäre hätte ich das nicht erwartet.

    Wenn man dann noch die Telefonnummer mit angeben muss, ist das schon recht heftig, meiner Meinung nach. Es ist so ja viel zu einfach, von jedem per Telefon belästigt zu werden. Die Gesetzgeber werden sich aber schon was dabei gedacht haben.

    Eleganter wäre natürlich gewesen, die Daten des Webhosters anzugeben. Der weiß dann ja auch zu welcher Domain welche ladungsfähige Adresse gehört.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Impressum auf privaten Blogs
    Eleganter wäre natürlich gewesen, die Daten des Webhosters anzugeben. Der weiß dann ja auch zu welcher Domain welche ladungsfähige Adresse gehört.
    Den Aufwand würde ich als Webhoster aber nicht haben wollen
    Bei privaten Personen gibts aber meiner Meinung nach gegenüber einem Unternehmen den Nachteil, dass die private Adresse veröffentlich wird. Aus Schutz der Privatsphäre hätte ich das nicht erwartet.

    Wenn man dann noch die Telefonnummer mit angeben muss, ist das schon recht heftig, meiner Meinung nach. Es ist so ja viel zu einfach, von jedem per Telefon belästigt zu werden.
    Der Schutz der Privatsphäre tritt in den Fällen hinter die anderen Rechte zurück. Woie gesagt: Es steht jedem frei, ob er eine Webseite veröffentlicht oder nicht ...
    Und sicherlich gibt es auch Möglichkeiten, die privaten Dinge von der Webseite zu trennen (zweite Telefonnummer ...). Und selbstverständlich kann man gegen Belästigungen vorgehen, das Recht hat man, wenn die Daten missbraucht werden. Das muss man dann nur konsequent wollen und nicht das typische "Meckern-aber-Nichts-tun" Syndrom raushängen lassen
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.12.2008
    Beiträge
    15
    Standard AW: Impressum auf privaten Blogs
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Den Aufwand würde ich als Webhoster aber nicht haben wollen
    Hhm, ja stimmt, da wäre der belastet mit

    ...
    Und sicherlich gibt es auch Möglichkeiten, die privaten Dinge von der Webseite zu trennen (zweite Telefonnummer ...).
    Das wäre dann aber auch wieder eine Telefonnummer am "privaten" Anschluss.

    Und selbstverständlich kann man gegen Belästigungen vorgehen, das Recht hat man, wenn die Daten missbraucht werden. Das muss man dann nur konsequent wollen und nicht das typische "Meckern-aber-Nichts-tun" Syndrom raushängen lassen
    Das stimmt natürlich.

    Interessant finde ich die gesetzeslage schon, vor allem nach den ganzen Abmahnungen aus den letzten Jahren. Das war ja mal ne ganze Abmahnwelle

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Impressum auf privaten Blogs
    Das wäre dann aber auch wieder eine Telefonnummer am "privaten" Anschluss.
    Schon, aber man kann eben trennen, wer privat anruft und wer von der Webseite. Und wenn jemand auf dem "Web-Telefon" anruft und keinen guten Grund hat, kann man dem mächtig an die Karre fahren Bei dem privaten telefon ist es immer so ein Problem, wo er die Nummer her hat ...
    Interessant finde ich die gesetzeslage schon, vor allem nach den ganzen Abmahnungen aus den letzten Jahren. Das war ja mal ne ganze Abmahnwelle
    Die höher gemacht wurde, als sie wirklich war. Und nicht jede Abmahnung ist berechtigt - es kommt eben darauf an, wie man sich verhält, wenn man eine bekommt. Wer gleich losschreit handelt nicht unbedingt vernünftig. Bei Abmahnungen erstmal gelassen bleiben und davon ausgehen, dass sie bei Kleinigkeiten nicht berechtigt sind. Und immer prüfen lassen. Dann kann man diesen "Medienwellen" durchaus gelassen entgegen sehen - es sei denn, man legt es durch bewusste Verletzung von Rechten darauf an, das ist aber ein anderes Thema ...
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von Tierra Telder im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.04.2014, 13:16
  2. Von bihor im Forum Urheberrecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2013, 19:19
  3. Von vuddilinsen im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 20:53
  4. Von GT Admin im Forum Urheberrecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 16:54
  5. Von a.gunkel im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 09:14
  6. Von hans12 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 15:13
  7. Von fabianra im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 15:45
  8. Von margarita im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 10:30
  9. Von SpeedysWeb im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 15:38
  10. Von Chocosuga im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 13:57
  11. Von Ben33458 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 14:28
  12. Von x9ng im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 15:51
  13. Von ChrSchmid im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 13:06
  14. Von Rainyday im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 10:01
  15. Von mera im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 13:05
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •