Ergebnis 1 bis 7 von 7

WebCam unfug

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2
    Standard WebCam unfug
    Was droht einer Person die Mist gebaut hat.

    Zur Sachlage. Die besagt Person, kommt Nachts von nem Abend mit seinem Kumpel nach Hause. Aus Lauter langeweile und Freude am neuen Laptop mit Webcam Registriert diese sich bei einem Cam-Chat
    Und chattet ne ganze Weile bis er von einer Person privat im Chat angeschrieben wird. Diese geht auch direkt zur Sache und möchte Cam-Sex. Durch das letzte Bier noch etwas betüdelt und die Späte Uhrzeit (3 Uhr nachts) geht die Person leichtsinnigerweise darauf ein.
    Am nächsten Tag flattert ihr aber dann Post ins Haus mit folgendem Wortlaut:
    Sie haben entgegen XXX der AGB die Verbreitung von xxx Anstössigen
    Inhalten zu verschulden. Die Darstellung von xxx oder
    xxx Handlungen auf der Webseite xxx, welche auch
    für Minderjährige zugänglich sind stellt eine Straftat dar.


    Beweismittel:

    #1 Bildschirmkopie (siehe Anhang)
    #2 IP Adresse inkl. Datum und Zeitstempel
    #3 Moderator im Chat

    ... eine Vertragsstrafe gemäß xxx AGB in Höhe von 2500,- Euro
    in Worten (ZweiTausendFünfHundert)

    Zahlbar innerhalb von 7 Tagen ab heutigem Datum auf das unten
    genannte Konto.
    und 7 Tage später:

    Da Sie unserer 1. Aufforderung nicht nachgekommen sind müßen wir Sie
    über den Ablauf der gesetzten Frist sowie die nächsten Schritte informieren.

    Es wurden folgende von uns gespeicherte Daten zur Beweissicherung sowie
    Identifizierung durch den Provider and die Staatsanwaltschaft weitergeleitet:

    - gespeicherte IP Adresse
    - Bildschirmkopie zum Tatzeitpunkt
    - Zeitstempel


    Neben der Strafrechtlichen Anklage seitens der Staatsanwaltschaft
    werden nunmehr sämtliche Forderungen und Mehrkosten unsererseit gegen Sie
    zivilrechtlich geltend gemacht.

    Für eine außergerichtliche Begleichung der Vertragsstrafe nutzen Sie
    bitte die im Impressum angegebenen Kontaktdaten.
    Da diese Emailadresse sehr unregelmäßig geöffnet wird und nicht die Hauptemailadresse ist wurden die Nachrichten erst nach Erhalt der 2ten Nachricht gelesen.


    So nun wie sehen denn seine Chanzen aus? Was kann er tun?
    Er ist verschuldet und Schüler(Bafög) und könnte den Betrag eh nie Begleichen und lebt eh nur auf "Pump" ^^

    Meineserachtens gäbe es da 3 Möglichkeiten

    1tens zum Anwalt (kostet wiederrum Geld was er wohl au net hat)
    2tens gar nichts tun und hoffen dass es leere drohungen sind, bzw. Sie nicht an die Adresse kommen
    3tens Die Betreiber anschreiben und versuchen eine günstigere Lösung auszuhandeln

    Böses dabei gedacht hatte er sich dabei mit Sichheit nicht. Dieses Blöde Häckchen bei den AGBs gesetzt und losgelegt. Nen Extra Hinweiß dass die Seite keinerlei Sexuelle Handlungen erlaubt gabs logischweise nicht und auch im Öffentlichen Chat wurde nicht so geredet als ob das so wäre, was den MOderator auch nicht gestört hat (also Äußerungen wie suche was zum xxx wurden geduldet)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: WebCam unfug
    Eigentlich sollte man schon merken, wie unsinnig das ist, eine Straftat kann man nicht mit Zahlung von Geld aus der Welt schaffen. Entweder es ist eine, dann muss die zur Anzeige gebracht werden, oder es ist keine, dann ist das Abzocke.

    Ich würde das Schreiben der Staatsanwaltschaft abwarten und (sollte seltsamerweise tatsächlich ein solches kommen) einen Anwalt konsultieren.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.867
    Standard AW: WebCam unfug
    So wie ich das seh solls ja einmal eine Vertragsstrafe sein und einmal die Strafanzeige..

    Dass man in den AGB regeln kann, dass nichts mit Erotik ist, leuchtet mir ja ein - das find ich auch nicht "überraschend". Aber eine Vertragsstrafe auch dort zu regeln halte ich für.. erstaunlich und auch überraschend. Wurde nicht auch ein Urteil ausgesprochen, dass Pauschalen in AGB unzulässig sind?
    Ich kann mit meinen Beiträgen nur einen Ausschnitt des Rechts abdecken und auch nur meine eigene Position aufzeigen. Im Recht hängt viel von Argumentation ab. Ich bitte daher zu beachten, dass meine Beiträge keinen anwaltlichen Rat ersetzen können.

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: WebCam unfug
    Ich glaub trotzdem das das eine ganz dumme Abzocke ist, den rechtlich ist das mehr als zweifelhaft.
    Allein schon die "rechtlichen" Formulierungen sind ziemlich fragwürdig, zum Beispiel "Neben der Strafrechtlichen Anklage seitens der Staatsanwaltschaft ..". Also anklagen tut der Geschädigte, die Staatsanwaltschaft ermittelt ....
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2
    Standard AW: WebCam unfug
    mmh, klingt so als ob die mit der Angst vor einer Strafanzeige spielen.
    Was würde dann für Konsequenzen folgen?

    Das das mit dem Geld schonmal nicht sein dürfte/darf ist auf jedenfall schonmal gut

    Hätten Sies bei der Anmeldung als Hinweiß gebracht wärs ja noch nachvollziehbar... aber so ists schon ganz schön derb
    und wie schon gesagt war ja nicht böse und im Gegenseitigen Einvernehmen

    Was mich stutzig gemacht hat war dass da stand zahlbar innerhalb von 7 Tagen... So ne Unsumme in 7 Tagen zusammenzukratzen sollte für viele eh net möglich sein ^^

    Problem nummer 2 ist dass der Telefonanschluss auf den Vater des "angeklagten" zugelassen ist und der die Anzeige/Nachricht wohl zu erst in die Hände bekäme


    Also sollte er erstmal abwarten was weiter passiert und den Betreiber auch nicht weiter anschreiben?

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.05.2009
    Beiträge
    107
    Standard AW: WebCam unfug
    Zitat Zitat von aaky Beitrag anzeigen
    Ich glaub trotzdem das das eine ganz dumme Abzocke ist, den rechtlich ist das mehr als zweifelhaft.
    Allein schon die "rechtlichen" Formulierungen sind ziemlich fragwürdig, zum Beispiel "Neben der Strafrechtlichen Anklage seitens der Staatsanwaltschaft ..". Also anklagen tut der Geschädigte, die Staatsanwaltschaft ermittelt ....
    Die Staatsanwaltschaft ermittelt (bzw. Polizei) und kann Anklage erheben. Das kann ein Geschädigter nicht. Man kann nur in einem Zivilprozess klagen. Oder irre ich mich jetzt?

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: WebCam unfug
    Zitat Zitat von Craphix Beitrag anzeigen
    Die Staatsanwaltschaft ermittelt (bzw. Polizei) und kann Anklage erheben. Das kann ein Geschädigter nicht. Man kann nur in einem Zivilprozess klagen. Oder irre ich mich jetzt?
    Stimmt, richtig muss es heißen:
    Also anzeigen tut der Geschädigte, die Polizei oder Staatsanwaltschaft ermittelt und die Staatsanwaltschaft klagt an ....
    Ändert aber eigentlich nichts am Sachverhalt, oder ?
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von eurofreund im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 13:24
  2. Von Sponge im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 10:50
  3. Von webmaster123 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 21:25
  4. Von BlooWorld im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 00:40
  5. Von marki79 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 17:31
  6. Von s78361 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 16:44
  7. Von Unregistriert im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 18:34
  8. Von jaguar_Racer281 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 10:21
  9. Von chocoyote im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 18:48
  10. Von Unregistriert im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 18:40
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •