Ergebnis 1 bis 7 von 7

Twitter - Markenrechtsverletzung

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2009
    Beiträge
    2
    Standard Twitter - Markenrechtsverletzung
    Der Markenname einer in Deutschland registrierten Marke wurde bereits auf Twitter von einem Nutzer registriert. Der Nutzer verfolgt damit ein kommerzielles Interesse und bietet den Account der Marke zum Verkauf an.

    Laut twitter handelt es sich hierbei um einen unerlaubten Fall von Name Squatting: [url]http://twitter.zendesk.com/forums/26257/entries/18370[/url]

    Leider stellt es sich als extrem schwierig heraus mit Twitter Kontakt aufzunehmen.

    Wie kann ich weiter vorgehen. Welche rechtlichen Mittel hat die Marke

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Twitter - Markenrechtsverletzung
    In den Regeln bei Twitter steht doch eindeutoig, was zu tun ist:
    How do I report a squatter?

    If you are reporting a squatter and have no interest in using the name, you can file a Terms of Service support ticket with the username. You an also report accounts as spam directly from the users' profile page. Please note that except in cases of trademark or copyright infringement, we will not release inactive or squatted usernames.

    If your case of username squatting involves impersonation or trademark, please consult those policies. Those help pages have additional instructions and information we will need to process your request.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2009
    Beiträge
    2
    Standard AW: Twitter - Markenrechtsverletzung
    Genau das habe ich gemacht, vor mehreren Wochen. Twitter meldet sich aber nicht zurueck?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.05.2009
    Beiträge
    107
    Standard AW: Twitter - Markenrechtsverletzung
    Dann macht sich Twitter ebenso schuldig meines Erachtens, hier träfe die Störerhaftung zu. Weise Twitter darauf hin - wenn es etwas größeres ist, lasse Twitter abmahnen. Inwiefern das was bringt, weiß ich allerdings nicht.

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Twitter - Markenrechtsverletzung
    Vorsicht: Twitter ist nicht deutsch und richtet sich nicht an eine deutsche Zielgruppe. Ein Vorgehen nach deutschem Recht dürfte sehr schwer werden.
    Ich würde es eben noch mal versuchen. Oder Twitter selbst nutzen (meines Wissens twittern [oder tweeten?] die Betreiber von Twitter selbst )
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.05.2009
    Beiträge
    107
    Standard AW: Twitter - Markenrechtsverletzung
    Gibt es kein deutsches Twitter? Ich nutze das nämlich nicht, vorsichtig ausgedrückt: Ich hab es nicht so gerne.

  7. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Twitter - Markenrechtsverletzung
    Ich hab noch keins gefunden. Zumindest "Twitter" selbst bietet kein deutsch an. Ob es ähnliche deutsche Dienste gibt, kann ich nicht sagen.
    Ich nutze das nämlich nicht, vorsichtig ausgedrückt: Ich hab es nicht so gerne.
    Ich find es gar nicht so übel, kommt immer darauf an, was man damit macht. Zu Information ist es vielleicht nicht schlecht, allerdings beschränkt sich die Zahl sinnvoller Accounts auf relativ wenige.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von farhady im Forum Urheberrecht
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.03.2015, 13:28
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 11:35
  3. Von ottak im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 21:11
  4. Von kayoli im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 17:21
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 13:23
  6. Von Chief Asoyo im Forum Domain-Recht
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.01.2008, 19:34
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •