Ergebnis 1 bis 8 von 8

Webseite & Visitenkarten trotz Referenz entfernen?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    7
    Standard Webseite & Visitenkarten trotz Referenz entfernen?
    Ein Kunde lässt sich eine Webseite entwerfen und Visitenkarten. Nach einiger Zeit kommt es zum Streit mit dem Kunden. Der Kunde droht aus nicht nachvollziehbaren Gründen mit Klagen. (Es gibt wirklich keinen Grund - vielleicht war er mit der Arbeit unzufrieden.) Doch auf seine Drohungen folgt nichts und er lässt 6 Monate nichts von sich hören.

    In dieser Zeit lässt sich der damalige Kunde eine neue Webseite von einem anderen ******er erstellen. Plötzlich meldet er sich wieder, da der alte ******er auf seiner Webseite unter seinen Referenzen stehen hat, das er die Webseite für diesen Kunden im Jahre ... entworfen und verwaltet hat. Der Kunde fordert den ******er auf, dies sofort von seinen Referenzen zu entfernen. Auch soll die damals entworfene Visitenkarte verschwinden, da dies nicht rechtlich ok wäre.

    Kann der Kunde das fordern? Darf der ******er nicht seine Arbeiten präsentieren`? Muss der ******er den Namen entfernen von den Visitenkarten? Ein Weblink zur neuen Webseite ist natürlich nicht vorhanden, sodass keine Missverständnisse auftreten können.

    Der Kunde droht mit klagen wenn nicht sofort alles verschwindet. Geht das?

    Was kann der ******er machen gegen die ständigen Androhungen des alten Kunden? Kann man den Kunden auffordern dies zu unterlassen wenn es nicht berechtigt ist? Es kostet immer wieder Geld einen Anwalt hinzuzuziehen wenn dieser Kunde droht.

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Webseite & Visitenkarten trotz Referenz entfernen?
    Der ******er hat das Urheberrecht, kann also entscheiden, ob er seine Werke auf seiner Seite veröffentlicht oder nicht - es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.
    Andererseits hat der Kunde das Recht zu entscheiden, ob sein Name genannt wird oder nicht. Wobei der Datenschutz dabei nur für Privatpersonen gilt. Wenn es sich um eine Firma handelt, hat diese kein recht, öffentlich zugängliche Daten löschen zu lassen (essei denn, es verstößt gegen die wirtschaftlichen Interessen der Firma, was ich hier aber nicht sehen würde).

    Ein Kompromiss wäre, wenn das möglich ist, das Werk ohne Nennung des Namens des Kunden zu veröffentlichen
    Persönlich würde ich aber kein Recht des Kunden sehen, wenn es eine Firma ist und nichts anderes damals vereinbart war.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    7
    Standard AW: Webseite & Visitenkarten trotz Referenz entfernen?
    Eine Nennung ohne den Namen wäre natürlich möglich allerdings spielt der Name dabei ja eine Rolle.
    Das der ******er sagen kann er habe für genau diese Firma den Entwurf gemacht ist ja das ausschlaggebende.
    Wenn der ******er keinen Namen nennt ist es ja auch keine Referenz mit der er sich und seine Arbeit präsentieren kann.

    Darf er also die Visitenkarte die er damals für den Kunden entworfen hat unverändert auf seiner eigenen Webseite zeigen?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Idee AW: Webseite & Visitenkarten trotz Referenz entfernen?
    Eine Nennung ohne den Namen wäre natürlich möglich allerdings spielt der Name dabei ja eine Rolle. Das der ******er sagen kann er habe für genau diese Firma den Entwurf gemacht ist ja das ausschlaggebende.
    Das würde ich einen Denkfehler nennen
    Als ******er kommt es ja auch das Werk an, nicht auf den, für den man es gemacht hat. Und da man ja scheinbar nichts macht, wäre das ja auch falsch, es zu behaupten
    Wenn der ******er keinen Namen nennt ist es ja auch keine Referenz mit der er sich und seine Arbeit präsentieren kann.
    Doch, die Arbeit wird mitr dem ****** präsentiert, nicht mit dem Namen des Kunden.
    Darf er also die Visitenkarte die er damals für den Kunden entworfen hat unverändert auf seiner eigenen Webseite zeigen?
    da kommt es auf den Inhalt der Visitenkarte an. Wenn da nur öffentlich zugänglich Daten drauf stehen - die Antwort hatte ich schon gegeben. Sobald da aber Namen von Personen, Positionen in der Firma ... drauf stehen, kann die Darstellung untersagt werden.

    Für mich persönlich würde mehr die Leistung überzeugen, als die Namen, für die gearbeitet wurde. Und ich persönlich finde es peinlich, wenn jemand in seinen Referenzen einen "guten Namen" stehen hat, wenn man sich das dann live anschauen will, sieht man, das es gar nicht das ist. Dann stellt sich mir immer die Frage, warum wird die Referenz beim Kunden eigentlich nicht mehr verwendet ... Das nur so nebenbei als - vom Recht unabhängige - persönliche Gedanken.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    7
    Standard AW: Webseite & Visitenkarten trotz Referenz entfernen?
    Ja das stimmt schon. Darüber hab ich noch nicht so nachgedacht und es kann auch falsch rüberkommen. Allerdings müsste der ******er die kompletten Webinhalte erneuern um es als Referenz zu präsentieren.

    Ich bin aber dennoch der Meinung das ein Name zu einer Referenz zählt. Ansonsten könnte der ******er doch 1000 Webseiten und Visitenkarten entwerfen und diese auf seiner Seite präsentieren. Dabei wären es zwar Entwürfe von ihm aber doch keine Referenzen. Demnach wäre nicht zu erkennen, ob der ******er schon je einen Auftrag erhalten hat oder nicht?

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Webseite & Visitenkarten trotz Referenz entfernen?
    Wenn es der einzige Auftrag wäre, würde ich dir vielleicht zustimmen.

    Ansonsten ist es doch interessant, wenn ich sehe, was der ******er kann. Und wenn mir was gefällt und das noch nicht eingesetzt wurde, ist das für den Kunden doch auch positiv, oder?

    Im Prinzip verstehe ich schon, was du meinst und worauf du hinauswillst, nur ich würde mich nicht wegen einem Kunden auf einen Rechtsstreit einlassen, egal wie der ausgeht. Das kostet nur Zeit und Mühe (und wenn man verliert vielleicht auch Geld) - und das wäre es aus meiner Sicht nicht wert.

    Eigentlich vertrete ich ja die Meinung, dass jeder sein Recht wahrnehmen soll und auch mal bis zum Äußersten gehen soll, nur wenn ich keinen Sinn dahinter sehe, dann bin auch ich der Meinung, dass man die Akte einfach schließen und weg legen sollte. Hier geht es um nichts, was irgendwie die Allgemeinheit betrifft, der Kunde macht das sicherlich auch nicht mit allen so dass es die Allgemeinheit auch nicht weiter interessiert. Und der "Erfolg" wäre eher zu vernachlässigen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  7. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    27
    Standard AW: Webseite & Visitenkarten trotz Referenz entfernen?
    Die Akte wegen Nichtigkeit schließen ist sicherlich die richtige Aktion. Gerade ein ******er muss seinen Kopf frei haben für Creativität.

    Aus meiner Sicht kann der ehemalige Kunde es dem Disigner zwar nicht verbieten ihn als Referenz zu nennen, schließlich entspricht dies der Wahrheit. Bestimmte Kunden zu haben kann auch eine Werbung sein, da diese vielleicht für ihre hohen Ansprüche bekannt sind.

    Wenn der Kunde dies aber nicht (mehr) wünscht, dann war er wohl nicht zufrieden. Wenn dann ein neuer Interessent sich nun bei dieser "Referenz" über die Qualität des Auftragnehmers informiert, wird dieser bestimmt keine positive Auskunft geben. Damit würde die Werbung zur Anti-Werbung werden.

    Also sollte man aus unternehmerischen Gesichtspunkten den unzufriedenen Kunden rausnehmen, auch wenn dieser es juristisch wohl nicht verlangen kann.

    Gruß

    Kandidat66

  8. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Webseite & Visitenkarten trotz Referenz entfernen?
    Die Akte wegen Nichtigkeit schließen ist sicherlich die richtige Aktion. Gerade ein ******er muss seinen Kopf frei haben für Creativität.
    Deswegen sollte man immer überlegen, bevor amn etwas tut. Gute Vorbereitung erspart wiel Arbeit und Streß. Und dazu gehört eben auch die rechtliche Beurteilung der Arbeit.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 02:33
  2. Von Sonderschülerin im Forum Verantwortlichkeit für Inhalte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 18:00
  3. Von eKOMMERZ im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 00:32
  4. Von root im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 17:51
  5. Von Yannick61 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 17:55
  6. Von Majestic im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 14:46
  7. Von sk82362 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 17:57
  8. Von Devilfighter im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 12:25
  9. Von Fee im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 15:52
  10. Von rightnewbe9888 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 14:28
  11. Von CRAZyBUg im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 13:43
  12. Von karc2009 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 12:44
  13. Von Lunatic im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.2008, 08:20
  14. Von AndréS im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 13:08
  15. Von Unregistriert im Forum Urheberrecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.2007, 00:21
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •