Ergebnis 1 bis 2 von 2

Ärger mit Käufer

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.11.2009
    Beiträge
    1
    Standard Ärger mit Käufer
    Hallo
    Hab da ein Fall bei dem ich nicht weiter weiss , kann mir jemand helfen.
    Habe bei einer Online Auktion 2 neuwertige technische Dinge verkauft, die Ware
    war noch orginal Verpackt so das ich davon ausgegangen bin das auch funktionieren. Habe sie dem Käufer nach ende der Auktion mit den Rechnungen zugesandt nach erhalt der Ware behauptet er ein Teil würde nicht funktionieren
    (Wert der Dinge 79,00 Euro zusammen). Er hat mir sofort mit seinem Anwalt gedroht wenn ich Ihm das Geld nicht erstatte darauf hin bot ich Ihm an sich an den Hersteller zuwenden da ja Garantie oben ist und er auch die Rechnungen hat, dies wies er ab. Bot Ihm dann an das er mir das defekte Teil oder beide zurücksendet damit ich das überprüfen lassen kann und wenn es stimmt das er sein Geld zurückbekommt. Er behauptet ich würde Ihn betrügen wollen und er geht darauf nicht ein sondern geht zum Anwalt und zur Polizei.
    Wie kann ich mich jetzt noch verhalten bzw. wer ist im Recht, denn ich meine als Verkäufer habe ich das Recht die Ware überprüfen zulassen damit ich sicher bin ob es meine ist und Sie auch wirklich defekt ist bevor der Käufer sein Geld zurück bekommt.
    Danke für Eure Hilfe im Voraus. Gruss

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Ärger mit Käufer
    Ich persönlich würde das aussitzen (vorausgesetz man ist sich sicher, dass man im Recht ist).
    Bei der Ermittlung durch die Polizei wird man angehört, da kann man seine Meinung sagen.
    Und wenn der andere sich einen Anwalt nimmt, nimmt man sich eben auich einen. Dann sollen die ausfechten, wer im Recht ist.

    Meistens ist ein solches Verhalten des Käufers ein ziemliches Kettenrasseln, wo wenig Substanz dahinter steckt. Denn wer er Ahnung hätte, würde er wissen, was er a) kann und b) was das Gesetz zu solchen Fällen sagt.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von Lalelu im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.02.2014, 12:54
  2. Von SpinatKuchen im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2013, 22:17
  3. Von StefC3 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 22:44
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 13:48
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 15:16
  6. Von Niklas1812 im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 17:42
  7. Von Elite09 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 13:22
  8. Von stella-hh im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 10:38
  9. Von vsss im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 21:02
  10. Von Madders im Forum Domain-Recht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2008, 11:09
  11. Von tania.z im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 11:20
  12. Von darkman im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 23:14
  13. Von minihoster im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 18:27
  14. Von sneaker im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.2007, 15:55
  15. Von Anonymous im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.2005, 23:20
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •