Ergebnis 1 bis 6 von 6

Coverband DVD-Veröffentlichung

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2009
    Beiträge
    6
    Standard Coverband DVD-Veröffentlichung
    hallo,

    mal angenommen, die cover-band "a" gibt bei einem öffentlichen auftritt in einem rock-club einen live-mittschnitt (bild und ton) in auftrag. sie hält also quasi die rechte an diesen beiden medien und ist sich über eine veröffentlichung des materials in form einer dvd einig. die gecoverte musik ist zeitgemäß und aktuell.

    dürfte "a":
    -eine solche dvd entgeltlich/unentgeltlich (eventuell zu bewerbunsgzwecken) verbreiten?

    -diese dvd seinen fans entgeltlich/unentgeltlich bei einer nächsten aufführung anbieten?

    müßte "a":
    -eine genehmigung bei der gema einholen?
    -eine genehmigung bei den songwritern/textern der orginaltitel einholen?

    wie müßte "a":
    -die titel auf dem dvd-cover/auf dem bild-tonmaterial kennzeichnen?

    vielen dank für jede fachlich korrekte antwort! ;o)

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Coverband DVD-Veröffentlichung
    "a" müsste die genehmigung von dem/den Urheber(n) haben. Die GEMA ist nur dann relevant, wenn sie den/die Urheber des "Originals" vertritt.
    vielen dank für jede fachlich korrekte antwort! ;o)
    Die gibts bei jedem Anwalt - nicht hier. Hier gibts nur Meinungen
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2009
    Beiträge
    6
    Standard AW: Coverband DVD-Veröffentlichung
    Meinung - mein ich ja ;o) trotzdem besten Dank!

    sollte also die gema die werke der urheber vertreten, so müßte "a" sich bei beiden eine genehmigung einholen. habe ich das richtig verstanden?

    soll also heißen: wenn die titel der ursprünglichen interpreten bei der gema gelistet sind, dann:

    müßte "a"
    - lediglich einen veröffentlichungs-antrag (inklusive abführungen) bei der gema stellen?

    oder:
    - zusätzlich trotzdem noch die urheber um erlaubnis bitten?
    Geändert von Tops Krett (28.10.2009 um 18:01 Uhr)

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Coverband DVD-Veröffentlichung
    müßte "a"
    - lediglich einen veröffentlichungs-antrag (inklusive abführungen) bei der gema stellen?
    Ich weiß nicht, ob das für Cover-Versionen ausreicht. Da kann man ja aber mal ganz anonym und unverbindlich bei der GEMA anfragen
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2009
    Beiträge
    6
    Standard AW: Coverband DVD-Veröffentlichung
    das ist ein sehr guter HINWEIS. vielen dank dafür ;o)

    um diesen thread einen abschluß zu geben, werde ich das ergebnis nach erledigung hier posten.

  6. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.04.2009
    Beiträge
    6
    Standard AW: Coverband DVD-Veröffentlichung
    Okay, die gema sagt zu diesem Thema folgendes:

    "a" müßte einen entsprechenden Antrag bei der gema für die herstellung eines bildtonträgers einreichen. je nachdem ob der bildtonträger entgeltlich oder unentgeltlich verbreitet werden soll, fallen unterschideliche gebühren pro exemplar an.

    sobald der antrag eingereicht wurde, darf mit der verbreitung begonnen werden, da die rechnungsstellung etwas zeit in anspruch nimmt. mit stellung der rechnugn durch die gema gegenüber "a" wird die nutzung ausdrücklich erlaubt.

    Voraussetzung allerdinsg ist bei gecoverter musik, die jeweiligen genehmigungen für die veröffentlichung der gecoverten Titel bei den Verlagen der tatsächlich ursprünglichen interpreten einzuholen. Das müßte "a" selbst tun, die gema übernimmt dies nicht. die GVL kann - sofern keine labelnummer benötigt wird - bei dieser Angelegnehit außen vor gelassen werden.

Ähnliche Themen
  1. Von Paule_80 im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 23:27
  2. Von sängerin im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 12:15
  3. Von MartinMAP im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 13:08
  4. Von Eich im Forum Linkhaftung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 15:07
  5. Von annonymous1337 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.11.2010, 15:56
  6. Von Sora im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 18:49
  7. Von Drehbuchautor im Forum Urheberrecht
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 18:45
  8. Von Eric im Forum Urheberrecht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 19:38
  9. Von mfw im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 18:50
  10. Von margarita im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 10:30
  11. Von La-Voix im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 10:05
  12. Von MB123 im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 10:48
  13. Von ThePutze im Forum Urheberrecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 20:44
  14. Von Unregistriert im Forum Internationales Privatrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2007, 11:24
  15. Von Terra im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2001, 14:54
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •