Ergebnis 1 bis 4 von 4

Versandkosten bei Nachbesserung

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.10.2008
    Beiträge
    4
    Standard Versandkosten bei Nachbesserung
    Ich habe einen Plasma-Fernseher, der 127 cm breit ist, und wiegt an die 40 kg. DIe fernbedienugn wurde zweimal zurückgeschickt wg Problem mit der Formattaste (4:3,16:9 usw). Ich habe mit dem Herrsteller Pioneer gesprochen. In diesem Fall sieht es nach Fehler im Fernseher und nicht in der Fernbedienung. Er ist bereit auch den Fernseher zu reparieren und hat mich gebeten ihn vorbeizufahren.

    Das wäre kein Problem, wäre nicht sein Gewicht! Ich kann das selber nicht tragen. Ist das nicht eigentlich Pflicht des Herstellers, die Kosten/Möglichkeiten für geeigneten Transport zu organisieren? Und kann ich in der Zwischenzeit von ca 2 Wochen auf Ersatzferneseher bestehen?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Versandkosten bei Nachbesserung
    Organisieren muss der Hersteller den Transport nicht. Nur die (angemessenen) Kosten muss der Vekäufer bei Gewährleistung übernehmen.
    Und kann ich in der Zwischenzeit von ca 2 Wochen auf Ersatzferneseher bestehen?
    Eigentlich nicht, es sei denn, es ist so vereinbart.

    Aber Vorsicht: Wenn man seine Mängel direkt beim Hersteller geltend macht und nicht beim Verkäufer, muss der auch keine Kosten übernehmen. Erster (und einziger) Ansprechpartner ist und bleibt immer der Verkäufer, der Hersteller sollte nur in Ausnahmefällen in Anbspruch genommen werden (z.B. Verkäufer ist pleite oder Verkäufergarantie ist abgelaufen). Und da in solchen Fällen dann die Herstellergarantie zählt (was aderes als Mängelgewährleistung) können auch die Versandkosten dem Kunden aufgebürtet werden (entsprechend den Garantiebedingungen)
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.10.2008
    Beiträge
    4
    Standard AW: Versandkosten bei Nachbesserung
    Nur die (angemessenen) Kosten muss er übernehmen
    Weisst Du, welches Gesetz/Verordnung ich als Beispiel dem Hersteller geben (sollte er sich dagegen wehren)?

    Das Gerät ist online vor 1,5 Jahren gekauft, im Januar zum ersten Mal der Fehler aufgetreten. Angeblich ist im ersten der Händler heranzuziehen und erst im zweiten Jahr der Hersteller. Da aber das Problem vom ersten Jahr stammt, dass müsste wahrscheinlich tatsächlich der Händler aufkommen?

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.432
    Standard AW: Versandkosten bei Nachbesserung
    Der Händler muss solange aufkommen, wie er Gewährleistung zu geben hat. Bei Garantie (was freiwillig ist) muss er es schon nicht mehr, hier ist das in den Gaantiebestimmungen frei regelbar. Und so ist es auch mit der Herstellergarantie. Man darf nicht Gewährleistung mit Garantie verwechseln.
    Das Gerät ist online vor 1,5 Jahren gekauft, im Januar zum ersten Mal der Fehler aufgetreten. Angeblich ist im ersten der Händler heranzuziehen und erst im zweiten Jahr der Hersteller.
    Woher stammt das denn? Das hat mit den gesetzlichen Regelungen nichts zu tun.
    Weisst Du, welches Gesetz/Verordnung ich als Beispiel dem Hersteller geben (sollte er sich dagegen wehren)?
    Da gibt es nichts. Wenn der Hersteller die Kostenübernahme verweigert, weil es in seinen Garantiebestimmungen so festgelegt ist (oder nicht anders festgelegt ist), dann ist er damit im Recht.

    Sorry, bevor hier noch weitere Fragen kommen, wo nicht mal der Ausgangspunkt klar ist: Es müsste erstmal geklärt werden, was nun eigentlich Sache ist. Ist es Gewährleistung oder (freiwillige) Garantie? Wenn Gewährleistung, ist der Händler der richtige Ansprechpartner. Der Hersteller hat damit eigentlich nichts zu tun. Ist es Garantie, müssten die Bedingungen angeschaut werden.
    Und das ist hier im Rahmen des Forums nicht zu klären.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von JuliaW im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2014, 15:37
  2. Von funny2k im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 06:54
  3. Von hanni im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 23:59
  4. Von Montag im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 21:10
  5. Von Benutzer_JH im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2008, 20:36
  6. Von samstag im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 19:01
  7. Von samstag im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 21:10
  8. Von finki333 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 22:38
  9. Von olee im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 21:04
  10. Von wmpf im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 20:50
  11. Von Katja im Forum E-Commerce
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2007, 16:43
  12. Von Anonymous im Forum E-Commerce
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.01.2006, 09:17
  13. Von tomi2000 im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.2005, 21:46
  14. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2005, 18:30
  15. Von Anonymous im Forum E-Commerce
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.2005, 10:36
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •