Ergebnis 1 bis 6 von 6

GNU/GPL - ASCII-Verweis

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2009
    Beiträge
    6
    Standard GNU/GPL - ASCII-Verweis
    Hallo,
    ich modifziere mit ein paar Kollegen zusammen ein CMS-System für Clans. Das Originalscript besitzt in den Datein folgenden Verweis:

    ***entfernt***

    Nun haben wir dieses ASCII-Bild etwas geändert und einer der Entwickler des Originalscripts will uns jetzt dazu zwingen das Original "Bild" zu verwenden.
    Unsere geänderte Version sieht wiefolgt aus:

    ***entfernt***

    Laut GPL ist es doch nur nicht erlaubt den Text, sprich das Original Copyright zu ändern. Dies haben wir ja auch nicht getan, sondern lediglich das aussehen. Ein Kollege, der schon Jahrelang Webseiten programmiert meinte, dass das, was wir getan haben rechtlich OK ist. Nun wollte ich mich aber nochmal etwas absichern und fragen wie wir nun am besten vorgehen sollen.

    Wir haben auch schon den Original-Entwickler, in dem Falle Michael Gruber um erlaubniss gefragt. Dieser Antwortete nur, das es Ihm vom Prinziep her egal ist, was mit dem Script geschieht.

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: GNU/GPL - ASCII-Verweis
    Sorry, aber der Programmierer sollte sich überlegen, ob er weiter Rechtsberatung macht. Abgesehen von mangelnden Kenntnissen, ist das auch nicht unbedingt zulässig.

    Und wo ist der Unterschied, wenn ein Text geändert wird - was hat das mit dem Aussehen zu tun.
    Wenn ich aus einem A ein T mache, habe ich auch nur das "Aussehen" geändert ... Es kommt auf den Inhalt an.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2009
    Beiträge
    6
    Standard AW: GNU/GPL - ASCII-Verweis
    ok... wenn wir das also ändern dürfen kann er uns auch nix vorschreiben. Man dankt für die schnelle auskunft! Kann dann geschlossen werden

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: GNU/GPL - ASCII-Verweis
    Zitat Zitat von snak3 Beitrag anzeigen
    ok... wenn wir das also ändern dürfen kann er uns auch nix vorschreiben. Man dankt für die schnelle auskunft! Kann dann geschlossen werden
    Da hast du mich wohl falsch verstanden. Wenn das Ändern ausgeschlossen ist, darf man an dem Text nichts verändern.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.09.2009
    Beiträge
    6
    Standard AW: GNU/GPL - ASCII-Verweis
    hm... und wie bekomm ich sowas heraus, ob man es darf oder net?! Muss doch irgend ne Regelung dafür geben. Wenn ich das in dem einen Paragraph richtig gelesen/verstanden hab, dann ist es doch nur wichtig, dass der Copyrightverweis diverse Teile (Name, Jahr, etc) beinhalten muss und nicht wie es gestalltet wurde.

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: GNU/GPL - ASCII-Verweis
    Dazu liest man das Gesetz
    UrhG § 13 Anerkennung der Urheberschaft
    Der Urheber hat das Recht auf Anerkennung seiner Urheberschaft am Werk. Er kann bestimmen, ob das Werk mit einer Urheberbezeichnung zu versehen und welche Bezeichnung zu verwenden ist.
    Somit ist klar, dass der Urheber entscheidet, wie (und das schließt die Art und Weise und den Inhalt ein) ein Werk zu kennzeichnen ist.
    Somit ist klar: Will der Urheber eine bestimmte Art und Weise und einen bestimmten Inhalt, ist der Verwender daran gebunden.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •