Ergebnis 1 bis 5 von 5

Domain Recht, Vorname Nachname Künstler

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    6
    Standard Domain Recht, Vorname Nachname Künstler
    Hallo,

    ich habe mir so eben 2 Domains gesichert, welche von Personen handelt, die prominent werden "könnten". Die Domains lauten beide jeweils:
    vorname-nachname.de

    Ich weiß das man von "Prominenten" keine Domains solcher Art registriert, aber was ist schon die Definition von "Prominent"?

    Beispielsweise sichere ich mir eine solche Domain von jemandem, der in einer Show völlig unbekannt antritt, man aber denken könnte das er es weiter schafft und prominent werden könnte.

    Wie sieht das hier aus? Beispielsweise nehmen wir mal die Show "Deutschland sucht den Superstar". Ich registriere mir halt eine solche Domain von jemandem, der überhaupt vielleicht erst in der zweiten Runde ist. Da ist er ja noch nicht prominent, Google spuckt auch nicht extrem viele Treffer aus. Was ist wenn die Person jetzt im Endeffekt nach 3 Monaten prominent ist, total beliebt usw.

    Hab ich dann verloren?
    Muss ich die Domain abgeben?
    Muss ich mit Kosten rechnen?
    Kann das vor Gericht gehen?

    Und gibt es einen Unterschied wenn ich sage: Ich nutze die Domain z.B. privat für ein inofizielles Forum als Fan des "Stars" oder dass ich die Domain einfach nur verkaufen will?

    Im Grunde könnte ich ja auch jedem die Domain dann "klauen", wenn ich weltbekannt und prominent werden würde.

  2. Benutzer
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    54
    Standard AW: Domain Recht, Vorname Nachname Künstler
    Es kommt darauf an, wer von Euch das größere berechtigte Interesse an der Domain hat. Das kann auch vor Gericht gehen und da hast Du mit einem fremden Namen eventuell die A....karte.
    Selbst wenn Dein Name mit der Domain identisch ist, kann es Probleme geben.
    Wenn Du beispielsweise KEVIN KLEIN heißt, kann die Markenfirma KEVIN KLEIN eventuell die Domain beanspruchen.

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain Recht, Vorname Nachname Künstler
    Wichtig ist in dem Zusammenhang auch das gewerbliche Namensrecht. Da diese Personen mit ihrem Namen Geld verdienen (so ist das bei Promis ) haben sie auch ein dem Markenrecht gleichgestellten Schutz.
    Ich nutze die Domain z.B. privat für ein inofizielles Forum als Fan des "Stars"
    Das kann ins Auge gehen. Vor allem wenn der Name verwendet wird, da die Verwendung nicht genehmigt ist UND den gewerrbliche Naensschutz berührt. Ein Forum ist auch nicht unbedingt als "privat" einzustufen.
    oder dass ich die Domain einfach nur verkaufen will?
    Das ist das Domangrabbing, was genauso rechtswidrig ist
    Im Grunde könnte ich ja auch jedem die Domain dann "klauen", wenn ich weltbekannt und prominent werden würde.
    Nur denen, die den Namen benutzen. Und das dürfte dannn wohl an einer Had abzählbar sein Auch nicht unbedingt weltweit, da es sich erstmal um ********es Recht handelt.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  4. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    6
    Standard AW: Domain Recht, Vorname Nachname Künstler
    D.h. also im Grunde habe ich mehr oder weniger auf längerfristige Basis keinerlei Chance oder?

    Aber kann man hier schon von Domaingrabbing sprechen? Schließlich sind das die einzigesten 2 Domains die ich "gegrabbt" habe.

    Was empfehlt ihr mir? Die Domains zu löschen?

  5. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Domain Recht, Vorname Nachname Künstler
    Aber kann man hier schon von Domaingrabbing sprechen? Schließlich sind das die einzigesten 2 Domains die ich "gegrabbt" habe.
    Da reicht eine
    Was empfehlt ihr mir?
    Können und dürfen wir nicht. Aber igentlich sollte klar sein, wie wir dazu stehen
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Von vision911 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 08:23
  2. Von mmsseven im Forum Domain-Recht
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 01:21
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 12:50
  4. Von Walter im Forum Domain-Recht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 14:49
  5. Von fngr im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 10:07
  6. Von Katharina-Susan im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 13:26
  7. Von Joe im Forum Domain-Recht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 16:39
  8. Von RobertF im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2009, 11:07
  9. Von Craphix im Forum Strafrecht & Internet
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 12:19
  10. Von trixy78 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 23:01
  11. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 15:10
  12. Von JP666 im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 23:46
  13. Von mcmirk im Forum Domain-Recht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 11:25
  14. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.01.2007, 22:40
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •