Ergebnis 1 bis 6 von 6

Gutscheinblog

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Beiträge
    3
    Standard Gutscheinblog
    guten tag,
    ich habe google befragt und die forum suche und bin nicht fündig geworden auf meine frage.
    wenn man einen blog erstellt mit einer eindeutigen domain und dort gutscheine von anderen onlineshops anbietet, ist das legal? oder könnte man dafür bestraft werden?

  2. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Gutscheinblog
    Kommt darauf an. ob man berechtigt ist, dei Gutscheine anzubieten. Ansonsten können die betroffenen Unternehmen dagegen vorgehen.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  3. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Beiträge
    3
    Standard AW: Gutscheinblog
    also müsste man vorher jedes unternehmen per email anschreiben?
    wie sollte man das regeln? mit einem vertrag oder eine "mündlichen" abmachung?
    was könnte einem passieren wenn man dies nicht macht und sagen wir mal von quelle, otto oder einem anderen großen versandhaus die gutscheincodes abietet

  4. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Gutscheinblog
    also müsste man vorher jedes unternehmen per email anschreiben?
    Das wäre schlau.
    wie sollte man das regeln? mit einem vertrag oder eine "mündlichen" abmachung?
    Immer rechtlich sicher nachweisbar. Und mündlich zählt da garantiert nicht zu
    was könnte einem passieren wenn man dies nicht macht und sagen wir mal von quelle, otto oder einem anderen großen versandhaus die gutscheincodes abietet
    Ich würde auf Schadensersatz tippen. Das wäre meiner Meinung nach der tatsächliche Schaden (alle eingelösten Gutscheine) und ein eventueller Imageschaden.
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

  5. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.10.2009
    Beiträge
    3
    Standard AW: Gutscheinblog
    okay, vielen dank für die antwort!
    jetzt stellt sich mir noch eine frage... wenn man keine ahnung hat wie man einen vertrag aufsetzt, gibt es da irgendwo anlaufstellen, wo man alles nachlesen kann?

  6. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Gutscheinblog
    wenn man keine ahnung hat wie man einen vertrag aufsetzt, gibt es da irgendwo anlaufstellen, wo man alles nachlesen kann?
    Nachlesen - in den gesetzen. Nur kommt man damit noch nicht allzuweit.
    Und dann ist nach deutschem Gesetz die rechtliche Beratung in Einzelfällen (und darum würde es sich dann handeln) entsprechend zugelassenen Fachleuten (= Anwälte) vorbehalten (Rechtsdienstleistungsgesetz). Damit ist die Frage, wer weiter helfen kann, beantwortet
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •