Ergebnis 1 bis 3 von 3

Urheberrecht bei Ebay "verletzt" aber welche Möglichkeiten habe ich? Grund genug?

  1. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2009
    Beiträge
    1
    Ausrufezeichen Urheberrecht bei Ebay "verletzt" aber welche Möglichkeiten habe ich? Grund genug?
    Hallo,

    ich habe gestern ein Artikel bei Ebay erstellt und hatte mir erlaubt ein anderes Foto dafür zu nutzen, eines anderen Ebayverkäufers.
    Der hatte mich gestern nun darauf angschrieben und mit rechtlichen Schritten und Geldstrafe gedroht.

    Habe daraufhin die Auktion abgebrochen und heute mit meinem eigenen Foto versehen.

    Alledings hat er mir heute iweder geantwortet, dass ich ihm bis nächste Woche 150,- Euro überweisen solle und er keine rechtlichen Schritte einleitet.

    Was kann man da noch tun?

    Ich habe ihm geschrieben, dass es mir Leid tut, es eine einmalige Sache war und dafür auch nur eine Abmahnung reicht und er jetzt kein Geld damit verdienen soll.
    Das es bei mir kein geld zu holen gibt, allein schon aus dem Grund, dass ich arbeitslos bin und keine Einnahmen habe usw....

    Also das Geld werde ich KEINESFALLS überweisen!

    Habe Ihn gebeten mir sein Urheberrecht zu zeigen.

    Bin über meine Eltern versichert, also Rechtschutz, wenn es drauf ankommen sollte!?

    Hat Jemand einen Tipp?!

    Vielen Dank und liebe Grüße

  2. Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.09.2009
    Ort
    Bei Bad Oldesloe
    Beiträge
    24
    Standard AW: Urheberrecht bei Ebay "verletzt" aber welche Möglichkeiten habe ich? Grund genug?
    Hat er oder dein Anwalt dir geschrieben?

    Wenn er es war, kann ich nur an das Wort denken, was mit E anfängt und mit g endet.

    Und das wäre noch wesentlich schlimmer und meines Wissens ein echter Straftatsbestand.

    Aber ich bin auch nur ein Laie wie du und kann nur vermuten.
    MfG
    Pascal Nolte

  3. Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.03.2007
    Beiträge
    8.430
    Standard AW: Urheberrecht bei Ebay "verletzt" aber welche Möglichkeiten habe ich? Grund genug?
    und hatte mir erlaubt ein anderes Foto dafür zu nutzen, eines anderen Ebayverkäufers.
    Genau das sieht das Recht aber eben nicht so gern. Wenn man sich etwas erlaubt, was nicht erlaubt ist
    Alledings hat er mir heute iweder geantwortet, dass ich ihm bis nächste Woche 150,- Euro überweisen solle und er keine rechtlichen Schritte einleitet.

    Was kann man da noch tun?

    Ich habe ihm geschrieben, dass es mir Leid tut, es eine einmalige Sache war und dafür auch nur eine Abmahnung reicht und er jetzt kein Geld damit verdienen soll.
    Das es bei mir kein geld zu holen gibt, allein schon aus dem Grund, dass ich arbeitslos bin und keine Einnahmen habe usw....
    Wie dumm kann man eigentlich sein? Du läufst doch auch nicht mit einem Megafon durch die Stadt und erzählst jedem Dahergelaufenen deine lebensgeschichte, oder?
    Abgesehen davon dass es völlig egal ist, ob was zu holen ist. Rechtswidrig ist und bleibt es - und wenn du nicht dein Leben lang arbeitslos bleiben willst - die Forderung kann auch später eingetroieben werden. Und wenn man dann in der Probezeit eine Pfändung auf dem gehalt hat, macht das sicherlich einen sehr "positiven" Eindruck bei einem möglichen Arbeitgeber.
    Soviel zu dieser Einstellung.
    Habe Ihn gebeten mir sein Urheberrecht zu zeigen.
    Das zeigt eine mangelnde Rechtskenntnis. Ein Urheberrecht kann man nicht zeigen, da es keine Sache sondern ein Recht ist. Oder kannst du mir dein Recht auf Leben zeigen?

    Andererseits muss man natürlich solche Forderungen nicht einfach so begleichen. Man kann durchaus prüfen lassen, inwieweit solche Forderungen gerechtfertigt wären oder es auf einen Rechtsstreit ankommen lassen. Andererseits bringen derartige Zahlungen nicht die Sicherheit, das noch was nachkommt.

    Wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich solche Aussagen einfach sparen, die zeigen, wie wenig Ahnung man hat und wie leicht man übers Ohr gehauen werden kann. Und das gilt für beide Parteien.

    Ich würde das ganze rechtlich sauber abhandeln (lassen).
    Meine Beiträge sind immer (auch wenn es nicht ausdrücklich dabei steht) meine persönliche Meinung und müssen (und werden) nicht immer mit der aktuellen Rechtssprechung oder der Lehrmeinung im Jurastudium / anderen rechtswissenschaftlichen Studiengängen übereinstimmen. Sie sind lediglich meine Auslegung von mir bekannten Gesetzen und Urteilen.

Ähnliche Themen
  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2014, 14:07
  2. Von ccalgon im Forum Urheberrecht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2013, 12:09
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 04:06
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 15:28
  5. Von asiani im Forum Mehr Onlinerecht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 13:20
  6. Von ducati-flo im Forum Onlineauktionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 11:55
  7. Von anochris im Forum Urheberrecht
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 21:25
  8. Von Max Power im Forum Urheberrecht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 17:05
  9. Von Mizarasu im Forum Urheberrecht
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 15:39
  10. Von Razorlight im Forum E-Commerce
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 18:59
  11. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 18:46
  12. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 16:17
  13. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 22:37
  14. Von GregorF im Forum Urheberrecht
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.12.2007, 11:39
  15. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.01.2007, 17:45
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •